[ad_1]

Prominente Psychologin und Psychotherapeutin in Wien geboren – Überreichung im Wiener Rathaus zum 95. Geburtstag

Wien (OTS/RK) Sie ist die wahrscheinlich bekannteste Psychoanalytikerin der Welt und war mentale Stütze von Hollywoodlegenden wie Marilyn Monroe, Marlon Brando oder Woody Allen und beriet Politiker wie die ehemalige israelische Ministerpräsidentin Golda Meir: Erika Freeman würde heute, Freitag, im Wiener Rathaus von Bürgermeister Michel Ludwig überreicht. Freeman wurde 1927 als Erika Polesciuk in Wien geboren und musste im Alter von 12 Jahren als Jüdin vor den Nazis in die USA flüchten. Ihre Mutter überlebte den Nazi-Terror in Wien als U-Bahn und wurde in den letzten Kriegswochen getötet, ihr Vater überlebte das KZ Theresienstadt nur knapp. Freeman studierte in den USA Psychologie an der Columbia University und begann beispiellose Karriere die sie in ab den 1970er Jahren auch zum Dauer-Gast in US-Talkshows und als Kommentatorin und Expertin für Psychoanalyse machte. Seit den 200er-Jahre engagiert sich Freeman auch als Zeitzeugin gegen das Vergessen und kam mit dem Projekt „A Letter To The Stars“ auch in ihre alte Heimat Österreich.

„Sie als Psychoanalytikerin wissen natürlich am allerbesten, dass diese Erlebnisse Traumata auslösen, die Menschen ihr ganzes Leben begleiten. Es sind kollektive Traumata, die sich fortsetzen über Generationen. Doch in ihrem Fall – so scheint es – waren ihre Erlebnisse so etwas wie eine Initialzündung dafür, sich mit jeder Faser ihres Körpers für eine bessere Welt einzusetzen, um den Hass aufzulösen und das Böse im Menschen zu heilen“, sagte Bürgermeister Michael Ludwig bei der Überreichung der Staatsbürgerschaftsurkunde im Rathaus. Die Überreichung fand zum 95. Geburtstag Freemans statt.

Seit 2019 können Überlebende und Nachkommen von Opfern des NS-Regimes die Österreichische Staatsbürgerschaft erhalten. Sämtliche Verfahren wickelt die MA 35 in Wien a, die mit dem Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus und der Israelitischen Kultusgemeinde Wien zusammenarbeitet. Bisher konnten 14.903 Personen über dieses Angebot die Österreichische Staatsbürgerschaft wiedererlangen.

Fotos in Kürze unter www.wien.gv.at/presse/bilder abrufbar. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Stadt Wien Presse- und Informationsdienst, Diensthabende/r Redakteur*in
Service für Journalist*innen, Stadtredaktion
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.