Patek übernimmt ab Dezember die Leitung der Sektion Wasserwirtschaft

Wien (OTS) Bundesminister Andrä Rupprechter hat DI Maria Patek offiziell mit der Leitung der Sektion „Wasserwirtschaft“ betraut. „Mit Maria Patek haben wir eine sehr kompetente Frau als Sektionschefin, die auf langjährige Erfahrung und zahlreiche Erfolge zurück blicken kann“, betont Bundesminister Andrä Rupprechter.

Seit 1983 ist Maria Patek in verschiedenen Fachbereichen und Funktionen für das BMLFUW tätig. Zuletzt leitete sie die Abteilung Wildbach- und Lawinenverbauung. Darüber hinaus ist sie seit 2013 Präsidentin der Plattform „Naturgefahren der Alpenkonvention“.

Als Abteilungsleiterin konnte Maria Patek viele Projekte erfolgreich umsetzen und ihre ausgezeichnete Personalführung unter Beweis stellen. Durch eine effiziente Reorganisation ihres Dienstzweiges wurde beispielsweise die Anzahl von 27 Gebietsbauleitungen auf 21 reduziert und ein flexibler Austausch der Ressourcen, des Personals und des Maschineneinsatzes über den gesamten Zweig hinweg ermöglicht. In ihrer Verantwortung lag die Erreichung der flächendeckenden Gefahrenzonenplanung für rund 1600 Gemeinden in Österreich. Sämtliche Gefahrenzonenpläne wurden digitalisiert und im Internet öffentlich bereitgestellt. Das Jahrhunderthochwasser von 2002 und zahlreiche weitere Katastrophen wurden unter der Leitung von Maria Patek aufgearbeitet. „Bei den heurigen Ereignissen in Kärnten, Steiermark und Tirol hat Frau Patek wiederum gezeigt, wie rasche und kompetente Katastrophenbewältigung aussieht“, so Rupprechter.

Als künftige Sektionschefin möchte Maria Patek den Fokus auf die nachhaltige Sicherung der Wasserressourcen als Lebensgrundlage und Lebensraum für Mensch und Natur setzen. „Der Schutz des Wassers und der Schutz vor Wasser ist auch im Blickwinkel des Klimawandels von höchster Relevanz“, so die neue Sektionschefin.

Patek studierte Forst- und Holzwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien und machte den MBA in Public Management an der Universität Salzburg.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Natascha Unger
+43 1 71100 – DW 606963
natascha.unger@bmlfuw.gv.at
http://bmlfuw.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.