Wien (OTS) Auch 2021 gibt es wieder eine Bundesmuseen-Card-Aktion mit vergünstigten Eintrittspreis: Vom 3. Mai bis 31. August 2021 können Besucher*innen um 19 Euro je einen Besuch pro Bundesmuseen abstatten. Neu: Die Museen-Card gilt erstmals auch in allen Dependancen der Bundesmuseen.

Corona-bedingt bieten die Österreichischen Bundesmuseen und die Österreichische Nationalbibliothek wie im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) auch 2021 wieder eine kostengünstige Bundesmuseen-Card an. Unter dem Slogan „love is in the air“ soll die Ticketaktion interessiertes Publikum in die Bundesmuseen locken – und dazu beitragen, dass die Besucher*innen sich neu in die traditionsreichen Kulturinstitutionen verlieben. Besucher*innen haben erstmals die Möglichkeit, innerhalb der einzelnen Museumsverbände sämtliche Dependancen wie etwa die Wagenburg (Kunsthistorisches Museum) oder das Globenmuseum (Österreichische Nationalbibliothek) zu besuchen.

„Ich freue mich, dass wir auch heuer wieder eine spezielle Bundesmuseen-Card-Aktion auf die Beine stellen konnten. Der großartige Zuspruch und die rund 18.300 verkauften Bundesmuseen-Cards im letzten Jahr haben uns dazu ermutigt, wieder diesen Weg zu gehen“, erklärte Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. „Corona-bedingt besuchen viel weniger Menschen als sonst unsere Bundesmuseen. Die Card-Aktion ist eine gute Gelegenheit, sich die Sammlungen und Schätze der einzelnen Häuser samt ihren Dependancen anzuschauen und sich für das wunderbare Kulturgut Bundesmuseum zu begeistern. Ich bedanke mich bei den Bundesmuseen für ihr großartiges Mittun“, so Mayer.

„Neue Vorstellungen von der Diversität der Gesellschaft haben unsere Museen – der Inbegriff von Dauer und Beständigkeit – schon in den letzten Jahren veranlasst, sich als Spiegel ihrer Umwelt immer weiteren Schichten und Kreisen der Gesellschaft zu öffnen. Tatsächlich ist jetzt die Öffnung der Museen in Zeiten erzwungener Beschränkungen wichtiger denn je. Nur an wenigen Orten kann man vielfältigere Erfahrungen machen als in der mannigfaltigen Welt der österreichischen Bundesmuseen. Mit dieser Aktion des Kulturministeriums laden die Bundesmuseen ihre Besucherinnen und Besucher ein, in den kommenden Monaten auf acht Entdeckungsreisen zu gehen. Was wir unserem Publikum nicht abnehmen können, ist die Qual der Wahl!“, so Klaus Albrecht Schröder, Vorsitzender der Bundesmuseenkonferenz.

Die spezielle Bundesmuseen-Card-Aktion startet am 3. Mai und dauert bis einschließlich 31. August 2021. Sie berechtigt zu je einem Besuch in allen Museen-Standorten der acht Bundesmuseen in Wien. Die Karte kann direkt in den einzelnen Museen oder online unter www.bundesmuseencard.at um 19 Euro erworben werden. Ab 1. September 2021 ist die Bundesmuseen-Card dann wieder zum gewohnten Preis von 59 Euro erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Heike Warmuth
Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6646104501
heike.warmuth@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.