ServusTV bittet die Herausforderer von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Gespräch. Am Sonntag, den 02.10., ab 20:15 Uhr bei ServusTV und im Livestream bei ServusTV On.

Salzburg/Wals (OTS) Die Bundespräsidentenwahl ist plangemäß die einzig bundesweite Wahl im Jahr 2022. Obwohl es lange danach ausgesehen hat, als ob der amtierende Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit einem Respektsabstand im ersten Wahlgang über die Ziellinie gehen würde, bringen sich nun auch seine Herausforderer um das höchste Amt im Staate zusehends in Stellung. Doch wofür stehen sie? Was sind ihre Argumente und Konzepte und wie kann das Amt des Bundespräsidenten neu angelegt werden? Und wie wahrscheinlich ist es angesichts des Ukraine-Krieges und der galoppierenden Teuerung tatsächlich, dass Alexander Van der Bellen nicht erneut zum Bundespräsidenten gewählt wird und damit keine zweite Amtszeit antritt?

Darüber diskutiert Moderator Michael Fleischhacker eine Woche vor der Bundespräsidentenwahl mit den Herausforderern:

  • Walter Rosenkranz (FPÖ),
  • Dominik Wlazny (Marco Pogo / Die Bierpartei),
  • Michael Brunner (MFG),
  • Gerald Grosz,
  • Heinrich Staudinger und
  • Tassilo Wallentin.

Ab 21:50 Uhr – und damit direkt im Anschluss – analysiert Katrin Prähauser in „Links. Rechts. Mitte“ mit ihren Gästen die vorangegangene Diskussion der Herausforderer und ordnet für die Zuschauerinnen und Zuschauer ein, welcher der Kandidaten mit seinen Argumenten am ehesten überzeugen konnte – und wer nicht.

Rückfragen & Kontakt:

ServusTV
Christoph Ammerer
Programmkommunikation
0662 84224421602
christoph.ammerer@servustv.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.