Auszeichnungen für Michael Schnabl (Kategorie „Mensch“) und Christoph Bliem (Kategorie „Technik“)

Baden/Wien (OTS)

  • Verleihung Bundespreise für Berufsfotografie: Bundesinnung der Berufsfotografen kürt Sieger in den Hauptkategorien „Mensch“ und „Technik“ bei einem Galaabend im Casino Baden
  • Juryvorsitzender Dieter Bornemann (ORF) überreicht Steirer Michael Schnabl (Kategorie „Mensch“) und Tiroler Christoph Bliem (Kategorie „Technik“) Auszeichnung und Siegerprämie
  • Bundesinnungsmeister Heinz Mitteregger lobt hohes, international wettbewerbsfähiges Niveau der Einreichungen
  • Internationale Preise an Klaudia Ratzinger, Mathias Kniepeiss und Michael Schnabl

Die Ehrung der Besten der Besten fand gestern, 30.8.2021, im altehrwürdigen Neo-Renaissance Gebäude Casino Baden statt. „Wir sind glücklich, dass als Highlight des Jahres in angemessenem Rahmen der Bundespreis für Berufsfotografie verliehen werden kann“, freut sich Bundesinnungsmeister Heinz Mitteregger über die gelungene Veranstaltung.

Dieser Bundespreis für Berufsfotografie wurde als Initiative vor 2 Jahren geschaffen und soll im 2-Jahres-Rhythmus an die Besten der Branche verliehen werden.

Gemeinsam mit rund 90 Gästen, die sich über heimische Spezialitäten freuen konnten, wurden die Sieger in den Kategorien „Mensch“ und „Technik“ gekürt. Juryvorsitzender Dieter Bornemann, selbst erfahrener Fotograf, überreichte den beiden Siegern einen Pokal sowie einen Scheck in der Höhe von jeweils € 5.000,-. „Die Jury hat sich auch heuer wieder bemüht, aus den zahlreich eingereichten Arbeiten der Profis die jeweils Besten zu finden und zu prämieren. Vor allem die Einreichungen aus Tirol konnten diesmal besonders überzeugen“, so Juryvorsitzender und ORF-Mitarbeiter Bornemann. Von den 10 österreichweit nominierten Fotografen wurden die Sieger von einer hochkarätigen Jury – bestehend aus Fotografen und Kennern der Branche – in einem strengen Auswahlverfahren ermittelt. „Die großartige Leistungsschau, die in diesem Jahr die österreichischen Berufsfotografen gezeigt haben, hat auch im internationalen Vergleich absoluten Höchstwert“, lobt Horst Stasny, eines der Jurymitglieder, das hohe Niveau der Einreichungen.

Sieger aus Tirol und der Steiermark

Der Sieg in der Kategorie „Mensch“ ging an den Grazer Berufsfotografen Michael Schnabl, der seit Jahren zur Elite in seinem Berufsfeld gehört. Sein Siegerbild entstand bei einem Shooting im Rahmen eines Workshops. „Oft sind Ideen aus dem Bauch gefragt. Wir haben das Model einfach in einen Strumpf gesteckt und damit einen tollen Effekt erzielen können“, verrät Schnabl die Idee zum prämierten Bild. Der erste Preis in der Kategorie „Technik“ ging an den Tiroler Berufsfotografen Christoph Bliem, der mit einem Bild von einem Segelschiff inmitten riesiger Eisberge überzeugen konnte. „Mein größtes Hobby sind spannende Abenteuerreisen und dieses Foto ist zufällig im Rahmen einer Expedition in der Antarktis entstanden“, erzählt Bliem.

Beide Preisträger dürfen sich auch über eine Siegerprämie von jeweils € 5.000 freuen.

Nominiert für die Kategorie „Mensch“ waren Gernot Lazzari/Tirol, Roland Scharf/Kärnten und Michael Schnabl/SteiermarkIn der Kategorie „Technik“ mit den Unterkategorien Architektur, Food, Industrie, Produkt und Landschaft/Tourismus waren Christoph Bliem/Tirol, Jens Ellensohn/Vorarlberg, Kurt Härting/Tirol, Gernot Lazzari/Tirol sowie Markus Mitterer/Tirol nominiert

Internationale Preise

Internationale Preise gingen an Klaudia Ratzinger (World Photographin Cup 2021 – Best of Nation und Finalist), Mathias Kniepeiss (FEP Professional Photographer of the Year 2021 – Advertising/Commercial Golden Camera) sowie an Michael Schnabl (FEP Professional Photographer of the Year 2021 – Fashion & Beauty Bronze Camera).

Österreich als wichtiger Eckpfeiler für die Fotografie

Österreich war seit Beginn ein wichtiger Eckpfeiler für die Entwicklung der Fotografie und hat besonders durch die Wiener Szene um 1900 Weltstars der Fotografie hervorgebracht. Die Bundesinnung der Berufsfotografen möchte möglichst viele Fotografen fördern, die international erfolgreich und so auch Vorbilder für junge österreichische Nachwuchsfotografen sind.

Rückfragen & Kontakt:

Liebl Consulting, Mag. Gabriele Liebl
Tel. 0664-5137575, E-Mail: office@liebl-consulting.com

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.