Beijing (ots/PRNewswire) Zum Qixi-Fest wird einmal im Jahr das Rendezvous zwischen einer Fee und einem Menschen gefeiert, deren Liebe in der chinesischen Mythologie verboten war. Auch bekannt als das “Die Nacht der Siebenen”, wird es am 7. Tag des siebten Monats des chinesischen Mondkalenders begangen.

Das Festival wird mit seiner romantischen Botschaft von unerschütterlicher Liebe heute als chinesisches Pendant zum Valentinstag gefeiert.

Qixi fällt dieses Jahr auf den 14. August. Wir möchten zu diesem Anlass einen Blick auf die Liebesgeschichte des chinesischen Präsidenten Xi Jinping und seiner Frau Peng Liyuan werfen.

Xi und Peng sind seit 34 Jahren verheiratet und werden von vielen in China als gutes Beispiel für eine erfolgreiche Ehe angesehen.

Verantwortlicher Ehemann

Xi ist weithin als guter Staatsführer bekannt, der entschlossen ist, dem Volk mit ganzem Herzen zu dienen, aber er ist auch ein großartiger Gefährte und “verantwortungsvoller Ehemann”, wie Peng sagt.

“Ich habe eine sehr glückliche Familie. Meine Frau und ich haben beide unsere eigenen Karrieren, aber wir arbeiten zusammen, wenn es um das Wohl der Familie geht”, sagte Xi, damals Sekretär des Provinzkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) in Zhejiang, 2004 in einem Fernsehinterview.

Obwohl Xi und Peng die meiste Zeit durch ihre beruflichen Pflichten getrennt waren, agierten Sie einvernehmlich und waren füreinander da.

Da es im Winter in der Provinz Fujian, wo Xi arbeitete, ziemlich kalt ist, nähte Peng eine Steppdecke für ihren Mann. Als Peng bei der Frühlingsfest-Gala arbeitete, machte Xi Teigtaschen und wartete zu Hause, um ein Wiedersehensessen mit ihr einzunehmen.

“Auch nach mehr als zehn Jahren Ehe rufe ich meine Frau jeden Tag an, obwohl wir ansonsten nicht viel Zeit füreinander haben”, sagte er in dem Interview.

In dem Büro, in dem Präsident Xi seine Neujahrsansprache 2021 hielt, waren mehrere Familienfotos sichtbar, darunter eines von Xi und Peng vor der Großen Fontäne (Dashuifa), einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in den Ruinen des Alten Sommerpalastes in Peking, und ein Foto von Peng in ihrer Jugend.

Ein bescheidenes und genügsames Paar

Xi und Peng heirateten im September 1987. Anstelle einer traditionellen Hochzeitszeremonie bestand die Feier aus einem einfachen Abendessen mit einigen Kollegen und Freunden.

Am Vorabend des Frühlingsfestes 2015 besuchte Xi erneut das Dorf Liangjiahe im Nordwesten der Provinz Shaanxi, wo er zuvor fast sieben Jahre lang gearbeitet und gelebt hatte. Er stellte Peng Liyuan den Bewohnern dort im lokalen Akzent vor und sagte: “Das ist meine Frau.”

Hand in Hand auf der Weltbühne

Die Liebesgeschichte von Xi und Peng, die auf der internationalen Bühne mehrfach händchenhaltend aufgetreten sind, hat weltweit Respekt hervorgerufen.

Als Xi in Australien während einer Inspektion des chinesischen Antarktis-Forschungsschiffs Xuelong in eine höher gelegene Kabine stieg, drehte er sich um und reichte Peng die Hand, um ihr hoch zu helfen.

Während eines Staatsbesuchs in Indien im September 2014 wurde Peng eingeladen, sich auf eine Schaukel zu setzen. Nachdem sie eine Weile geschaukelt hatte, forderte sie Xi auf, sich zu ihr zu setzen. Er setzte sich schnell hin und genoss die Zeit mit Peng auf der Schaukel.

Das Paar hat sich ebenfalls zu einigen Anlässen im Partnerlook gekleidet.

“Auch eine große Entfernung kann der wahren Liebe nichts anhaben. Vernachlässige sie nie in deinem geschäftigen Alltag, ignoriere sie nicht, weil du unablässig arbeitest.” Xi hat seinen Rat im eigenen Leben umgesetzt.

https://news.cgtn.com/news/2021-08-14/Qixi-love-story-Sweet-moments-of-Xi-Jinping-and-his-wife-Peng-Liyuan-12IqUZ0rYas/index.html

Video – https://www.youtube.com/watch?v=JkZssIWKY5A

Rückfragen & Kontakt:

Jiang Simin
+86-188-2655-3286
cgtn@cgtn.com

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.