Kontakt-Forum mit Top-Unis aus China berät zum Studium in Fernost

Wien (OTS) Junge Menschen für Studium, Land und Kultur begeistern. Das ist Ziel der 20 chinesischen Hochschulen, die sich am 31. Mai auf dem Kontaktforum „Study in China‟ in der Fachhochschule des BFI Wien, Wohlmutstraße 22, 1020 Wien, gemeinsam mit dem Chinese Service Center for Scholarly Exchange präsentieren. Knapp 60 chinesische Berater werden anreisen, um interessierte Schüler und Studierende über Studium und Stipendium in China zu informieren. Geöffnet ist das Forum von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Infos unter www.erfolg-im-beruf.at

Was bewegt die chinesischen Hochschulen dazu, in Österreich nach Studenten zu suchen? Österreichische Studenten haben ein gutes Ansehen in China: sie gelten als fleißig, arbeiten qualitativ hochwertig und sind äußerst lernwillig. Das Forum ist eine gute Gelegenheit, das Interesse der jungen Menschen zu wecken. „Die Hochschulen nutzen das Forum aber auch, um die Beziehungen zwischen China und Österreich zu pflegen.‟ erklärt Aiping Stintzing, die gebürtig aus China kommt und als Geschäftsführerin der IfT International GmbH den Kontakt zu den Hochschulen hergestellt hat. Das Forum sei daher auch als Geste der guten Zusammenarbeit beider Länder zu verstehen.

Die Veranstaltung wird von den renommiertesten Universitäten Chinas gestaltet. Zehn der teilnehmenden Hochschulen zählen zu den besten Zwanzig aus China, fünf werden auch auf der Liste der top 200 weltweit geführt. Chinesische Universitäten schätzen Talente – unabhängig von ihrer Herkunft. Auch Studentenaus dem Ausland erhalten Unterstützung. Die Anzahl der Voll- und Teilzeitstipendien ist vergleichsweisehoch. Die Universitäten stellen auch Stipendien, Sprachangebote und Sommerprogramme vor.

China bietet internationalen Studenten an, nach Abschluss der Uni im Land zu arbeiten. Jobs finden die Berufseinsteiger in großen chinesischen Firmen oder in den Niederlassungen ausländischer Unternehmen. Wen es nach dem Studium zurück nach Österreich zieht, der wird lange von seinen Erfahrungen in Fernost profitieren und hervorragende Jobaussichten haben.

Über das IfT: Das IfT Institut für Talententwicklung befasst sich mit den Themen Berufsorientierung und Bildung junger Menschen. Die Firma ist ein Dienstleister für Schulen und Ausbildungsbetriebe, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen, Kammern und Verbände. Das Unternehmen arbeitet mit über 4.500 allgemeinbildenden Schulen und über 3.500 Institutionen aus dem In- und Ausland zusammen. Das IfT ist in allen deutschen Bundesländern und in Österreich tätig. Die rund 260 fest angestellten Mitarbeiter sind an 90 Standorten aktiv. Am Standort Wien ist das im österreichischen Firmenbuch eingetragen Unternehmen mit einem ständigen Büro vertreten. Hauptsitz ist Berlin.

Rückfragen & Kontakt:

IfT Institut für Talententwicklung GmbH
Pfeiffergasse 8/1, 1150 Wien
www.erfolg-im-beruf.at

Mariele Friesacher
Projektleiterin vocatium Wien

t +43 1 2395488
m.friesacher@if-talent.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.