Clips fügt immersive neue AR-Umgebungen hinzu

Clips, Apples einfach zu bedienende App zur Erstellung von Videos für iPhone und iPad, bietet Anwender:innen noch mehr lustige Möglichkeiten, um tolle Videos aufzunehmen. Mit den neuen AR-Umgebungen ermöglicht durch LiDAR auf iPhone 12 Pro- und iPad Pro-Modellen können Kreative einen Raum durch das Hinzufügen von immersiven visuellen Effekten, die sich den Konturen anpassen, verwandeln und sehr einfach mit anderen teilen. AR-Umgebungen in der Clips App nutzen Apples einzigartige Kombination aus Hardware und Software und eröffnen Nutzer:innen einen weiteren einfallsreichen Weg, mit Freund:innen und Familie in Kontakt zu treten und sie zu begeistern oder spielerische, auffällige Videos auf sozialen Medien zu teilen. Clips erweitert außerdem die kreativen Möglichkeiten durch monatliche Veröffentlichungen von Inhalten mit neuen Filtern, Stickern und mehr.

Einen Raum mit neuen AR-Umgebungen verwandeln

Der hochmoderne LiDAR-Scanner auf speziellen iPhone- und iPad-Modellen1, der letztes Jahr erstmals auf dem iPad Pro vorgestellt wurde, ermöglicht bahnbrechende Tiefenerkennungsfunktionen, die nie zuvor auf einem mobilen Gerät möglich waren. Die Technologie misst die Lichtentfernung und nutzt die Pixeltiefeninformationen einer Szene, um schnellere und realistischere Augmented Reality-Erlebnisse (AR) zu liefern. Kombiniert mit der nahtlosen Integration von Apples Hard- und Software können Anwender:innen mit Clips 3.1 ab sofort erstaunliche Videos mit magischen Effekten, die sich der Form eines Raumes und den darin befindlichen Gegenständen anpassen, aufnehmen.

Mit AR-Umgebungen in Clips 3.1 können Nutzer:innen einfach einen Raum scannen und eine Live-Vorschau von Effekten sehen, die dynamische Beleuchtung, herunterfallende Objekte und immersive Szenen zum Leben erwecken. Mit der Kamera auf der Rückseite eines unterstützten iPhones oder iPads2 sieht man Effekte auf Wänden, Böden, Oberflächen, Möbeln und Objekten erscheinen.

Quelle