Washington (ots/PRNewswire) Die Expertenrunde des Deutsch-Amerikanischen Business Roundtables bietet kostenlose Webinars zu den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf Firmenniederlassungen in den USA an.

Die aktuelle COVID-19 Krise hat die Art und Weise, wie deutschsprachige Unternehmen mit ihren Niederlassungen in Nordamerika zusammenarbeiten, einschneidend verändert. Aufgrund von Reisebeschränkungen und Shut-Downs können zum Beispiel Mitarbeiter aus der DACH-Region momentan auch für wichtige Aufgaben nicht mehr in die USA entsendet werden; viele Firmen müssen ihre Lieferketten neu aufstellen, da Lieferanten die Arbeit eingestellt haben oder Warenlieferungen nicht mehr rechtzeitig ankommen. Ebenso ist der Finanzfluss gefährdet und die Niederlassungen müssen sich dynamisch auf neue Gesetze und Beschränkungen auf Kommunal-, Staaten- und Bundesebene einstellen.

Der Deutsch-Amerikanische Business Roundtable (“DABRT”) besteht aus einer Gruppe von in den USA ansässigen Wirtschaftsexperten (Anwälte, Steuerberater, Personalberater, Versicherer und Finanzierer), die Unternehmen aus der D-A-CH Region bei ihren Geschäftsaktivitäten auf dem US-Markt betreuen. Seit vielen Jahren begleiten die deutschsprachigen Experten der Gruppe im Auftrage renommierter, in den USA tätiger Dienstleister Firmen aus dem Mittelstand, sowie Startups und börsennotierte DAX-Konzerne auf ihrem Weg zum Erfolg in den USA.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten die erfahrenen Wirtschaftsexperten des DABRT erstmalig zwei kostenlose Webinar-Veranstaltungen in deutscher Sprache an, um umfassend über die aktuellen Auswirkungen der Pandemie auf die amerikanischen Niederlassungen europäischer Unternehmen zu informieren.

Im Zuge der einstündigen Veranstaltung mit anschließender Fragerunde werden unter anderem folgende kritische Themen behandelt: Wie können laufende Finanzierungen aufrechterhalten werden? Welche Auswirkungen hat die Krise auf Expats, Entsendungen und Projektmanager? Aktuelle Steuererleichterungen für Arbeitgeber; Hilfspakete der US-Regierung; Interim Manager als Alternative zur Überbrückung personeller Engpässe, sowie viele andere Themen aus den Bereichen Risikomanagement, Finanzierung, Versicherung, Steuerrecht und Arbeitsrecht werden ebenfalls behandelt.

Diese einmalige Gelegenheit, kurzfristig hochaktuelle, entscheidungsrelevante Informationen aus den USA kostenlos zu erhalten, sollten sich Firmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht entgehen lassen.

Weitere Informationen zu Terminen und Anmeldemodalitäten finden Sie hier: www.dabrt.com.

Über den Deutsch-Amerikanischen Business Roundtable (DABRT, Inc.)

Der Deutsch-Amerikanische Business Roundtable (www.dabrt.com) ist ein Zusammenschluss aus in den USA lebenden deutschsprachigen Experten (Anwälte, Steuerberater, Personalberater, Versicherer und Finanzierer) zu allen Themen, die für Unternehmen mit US-Niederlassungen relevant sind.

Die Organisatoren des DABRT umfassen Rödl Langford de Kock LLP, Barnes and Thornburg LLP, Deutsche Leasing USA Inc., TH Bender Executive Search, Inc., Johnson, Kendall & Johnson und die German American Chamber of Commerce of the Midwest, Inc.

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1137686/Deutsch_Amerikanischer_Business_Roundtable_Logo.jpg



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.