Im ORF-Zentrum wird wieder getanzt

Wien (OTS) Hochbetrieb in den „Dancing Stars“-Probenstudios – wenn Mirjam Weichselbraun und Norbert Oberhauser am 24. September live um 20.15 Uhr in ORF 1 die 14. Staffel des ORF-Tanzevents eröffnen, haben zehn Tanzpaare ein Minimum von 50 Trainingsstunden im ORF-Zentrum absolviert – so auch Boris Bukowski & Julia Burghardt, Nina Kraft & Stefan Herzog, Niko Niko & Manuela Stöckl und Margarethe Tiesel & Michael Kaufmann. Fotos davon sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Niko Niko: „Die erste Probe war nicht so einfach, aber jetzt bin ich zufrieden und glücklich. In der Früh war ich vor dem Training noch in Panik und hatte Kopfschmerzen – aber es hat mir dann richtig Spaß gemacht. Wir haben schon zwei Tänze probiert: Tango und Jive. Und den Jive habe ich auch schon gefühlt – das war für mich ein Wow-Moment.“ Und Manuela Stöckl weiter: „Im ersten Training gab es für Niko unglaublich viel Neues, von den Schritten über Haltung und Technik bis zur Musik – aber es hat super funktioniert und er hat das wirklich gut gemacht.“ Niko Niko und Manuela Stöckl starten mit einem Tango zu „Dance With Me“.

Margarethe Tiesel: „Beim ersten Training habe ich mich schon ein bisschen geniert, weil ich keine Kondition habe, und habe versucht, rauszuzögern was geht. Spaß hat es mir aber schon gemacht. Das Schwierigste ist, dass man keinen Knopf im Hirn bekommt. Man kann eine Bewegung, dann bekommt man eine Technik dazu erklärt und auf einmal kann man sie nicht mehr. Das ist aber wie beim Theaterspielen – wenn man es dann so intus hat, dass man gar nicht mehr drüber nachdenken muss.“ Michael Kaufmann: „Margarethe schlägt sich gut, aber es liegt schon noch Arbeit vor uns, um die Technik wirklich zu verinnerlichen.“ Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann tanzen in der ersten Show einen Wiener Walzer zu „I’ll Never Break Your Heart“.

Nina Kraft: „Das erste Training war super! Stefan ist einfach der beste Lehrer, den man haben kann. Er hat so viel Geduld mit mir – ich bin überglücklich. Zuerst muss man sich überlegen, woraus der eigene Fuß eigentlich besteht: Ballen und Ferse – und wann benutzt man welchen Teil davon. Der Körper merkt sich tatsächlich Bewegungen und Schritte – mal schauen, ob er sich morgen noch daran erinnern kann.“ Und Stefan Herzog: „Ich bin voll zufrieden. Nina macht das super – sie geht mit Köpfchen ans Tanzen ran. Sie versucht gleich, alles zu analysieren und für sich zu übersetzen. Das macht die Arbeit um einiges einfacher für mich.“ Nina Kraft und Stefan Herzog präsentieren in der Auftaktshow einen Jive zu „Blinding Lights“.

Boris Bukowski: „Ich fand das erste Training super. Julia ist eine hervorragende Lehrerin und – obwohl ich es gar nicht verdiene – gibt sie mir immer Lob. Ich freue mich auch darüber, dass ich nicht ganz so patschert bin, wie ich befürchtet habe.“ Julia Burghardt: „Ich finde es ganz toll, dass sich Boris sehr bemüht und von Sekunde Null an schon motiviert war. Wir haben noch viel zu tun, aber es geht voran. Ich bin sehr zuversichtlich!“ Boris Bukowski und Julia Burghardt gehen in der ersten Sendung mit einem Quickstepp zu „Suddenly I See“ an den Start.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.