London (ots/PRNewswire) Ein neuer Name, ein neuer Eigentümer, eine neue Führung und das Engagement von Keyloop für dynamische Innovation

Francisco Partners (FP) hat heute die Übernahme von CDK Global International, einem ehemaligen Geschäftsbereich von CDK Global (NASDAQ: CDK) für 1,45 Milliarden Dollar abgeschlossen (https://www.franciscopartners.com/news). CDK Global International wird zukünftig unter dem Namen Keyloop als unabhängiges Unternehmen weitergeführt.

Die Übernahme durch FP, eine führende globale Investmentgesellschaft, die auf Unternehmen in der Technologiebranche spezialisiert ist, spiegelt ihre Überzeugung wider, dass Keyloop einzigartig positioniert ist, um die Akteure im Automobilsektor, sowohl Händler als auch OEMs, bei der Bewältigung der großen Veränderungen im kommenden Jahrzehnt zu unterstützen, die den Automobilhandel verändern werden.

Tom Kilroy tritt mit sofortiger Wirkung als neuer CEO bei Keyloop ein. Neil Packham, ehemaliger CEO von CDK Global International, wird das Unternehmen weiterhin in beratender Funktion unterstützen, wenn es sich weiterentwickelt. Tom Kilroy kommt von FP, wo er ein Operating Partner war. Davor war er Chief Operating Officer von Finastra, einem Fintech-Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von ~$2 Milliarden. Er bringt umfassende Erfahrungen mit Best-Practices aus globalen Technologieunternehmen mit, die unternehmenskritische Software bereitstellen.

Keyloop beabsichtigt, schnell und entschlossen zu handeln, um seine Mission zu erfüllen, das Autokauf- und -besitz-Erlebnis in Partnerschaft mit Händlern und OEMs zu verändern. Mit der Entwicklung von vernetzten Autos, neuen Einzelhandelsmodellen und einem stark gestiegenen digitalen Engagement verändert sich der Automobilhandel immer schneller. Keyloop ist bereit, eine zentrale Rolle in dieser Entwicklung zu spielen.

Tom Kilroy kommentiert die heutigen Ankündigungen:

“Keyloops starke Leistung, die beeindruckende Geschichte und die brillanten Mitarbeiter sind die Schlüsselattribute, die das Unternehmen so attraktiv machen. FP hat Keyloop nicht nur übernommen, weil wir das überlegene Produktportfolio von Keyloop erkannt haben, sondern auch das Innovationspotenzial in einer der wichtigsten und sich schnell entwickelnden Branchen der Welt”.

“Wir haben alle gesehen, wie Technologie-Player neue Standards für außergewöhnliche digitale Einzelhandelserlebnisse gesetzt haben. Jetzt beginnen auch die Automobilkunden, dies zu fordern. Wenn Händler die nächste Generation von Autokäufern ansprechen und bedienen wollen, muss die digitale Transformation ganz oben auf ihrer Agenda stehen, und Keyloop wird der Partner sein, der ihnen und den OEMs dabei hilft.”

“Wir starten unser Unternehmen als Keyloop mit dem Ziel, das Kundenerlebnis im Automobilbereich zu verbessern.”

Klicken Sie hier für den Zugang zu Keyloops virtuellem Presseraum, wo Sie eine Reihe von Assets zu dieser Geschichte finden (übersetzte Versionen werden im Laufe der Woche online gehen), einschließlich aktueller Pressemitteilungen, FAQs, Medien-Hintergrundinformationen und Logos.

Informationen zu Keyloop

Keyloop hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Zusammenarbeit mit Händlern und OEMs Technologien zu entwickeln und zu vernetzen, die das Erlebnis beim Autokauf und -besitz verbessern. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für den Autohandel und bedient rund 16.000 Händlerstandorte und die meisten Automobilhersteller in über 90 Ländern. Keyloop hat seinen Hauptsitz in Großbritannien und unterhält darüber hinaus Niederlassungen in EMEA und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter www.keyloop.com.

Informationen zu Francisco Partners

Francisco Partners ist eine führende globale Investmentfirma, die sich auf Partnerschaften mit Technologie- und technologiebasierten Unternehmen spezialisiert hat. Seit seiner Gründung vor über 20 Jahren hat Francisco Partners in mehr als 300 Technologieunternehmen investiert und ist damit einer der aktivsten und langjährigsten Investoren in der Technologiebranche. Mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 25 Mrd. US-Dollar investiert das Unternehmen in Gelegenheiten, bei denen sein tiefes sektorales Wissen und seine operative Expertise den Unternehmen helfen können, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Weitere Informationen zu Francisco Partners finden Sie unter www.franciscopartners.com.

Profil von Tom Kilroy

Bevor er zu FP kam, war Tom Chief Operating Officer von Finastra, einem Fintech-Softwareunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern, mehr als 8.600 Kunden (darunter 90 der 100 größten Banken der Welt) und einem Umsatz von ~$2 Milliarden. Während seiner zehnjährigen Tätigkeit bei diesem Unternehmen war Tom in verschiedenen Funktionen für die Förderung von Wachstum und Rentabilität verantwortlich. Im Jahr 2017 leitete er die Integration von Misys und D+H. Im Jahr 2012 leitete Tom als Interims-CEO die Privatisierung von Misys plc und war dann ein zentraler Teil des Teams, das das Unternehmen in Privatbesitz umwandelte. Davor war Tom acht Jahre bei GE Healthcare, einer Abteilung von General Electric, tätig.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1444817/Keyloop_Logo.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Sophy Norris – sophy.norris@flagshipconsulting.co.uk
+44 (0) 203 574 9362

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.