Arnheim, Niederlande (ots/PRNewswire) Pflanzliche Lebensmittel mit einer umweltfreundlichen Lieferkette werden im Jahr 2017 eindeutig den Trend bestimmen.

Die zunehmende Forderung der Verbraucher nach Transparenz über die gesamte Lieferkette hinweg steigert den Absatz von Produkten mit deutlich deklarierten, natürlichen Inhaltsstoffen
(http://www.innovadatabase.com/Company/company) in bisher unerreichte
Höhen. Mottos wie „Clean Supreme“ (Maximum an Natürlichkeit und Umweltfreundlichkeit von Lebensmitteln) und „Disruptive Green“ (Umstieg auf umweltfreundliche Produktionstechnologien) führen die Trend-Rangliste von Innova Market Insights
(http://www.innovadatabase.com/Services/services) für das Jahr 2017.
Die Trends werden im Rahmen eines Live Webinars
(https://vts.inxpo.com/Launch/QReg.htm?ShowKey=35905) vorgestellt,
das am 22. November um 10:00 Uhr EST bzw. 16:00 MEZ online übertragen wird.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20161113/438606 )

„Das Interesse an Natürlichkeit und Clean Label ist weiterhin stark im Trend“, so Lu Ann Williams, Director Innovation bei Innova Market Insights. „Dies hat sich in allen unseren Trendprognosen der vergangenen Jahre deutlich widergespiegelt. Im Jahr 2008 führte das Motto „Go Natural“ unsere Trendliste an, und seither taucht das Thema jedes Jahr auf diverse Arten wieder auf, wie etwa unter dem Motto „Processed is Out“ (industriell verarbeitete Lebensmittel sind out) im Jahr 2011, „From Clean to Clear Label“ (von natürlichen Lebensmitteln zu natürlichen Lebensmitteln mit transparenter Angabe der Inhaltsstoffe) im Jahr 2015 oder „Organic Growth for Clear Label“ (Bio-Ware und transparente Deklarierung der Inhaltsstoffe ) im Jahr 2016. In diesem Jahr ist „Clean & Clear“ (umweltfreundlich und transparent) ein Grundsatz, der sich in der gesamten Liste widerspiegelt, gilt jedoch insbesondere für das Trendmotto Nummer 1 „Clean Supreme“.

Auf den ersten fünf Trendlistenplätzen für das Jahr 2017 stehen folgende Mottos:

1. „Clean Supreme“: Die Regeln wurden neu geschrieben, sodass nun
„Clean and Clear Label“ zum neuen globalen Standard erklärt wurde.
Die Forderung nach totaler Transparenz bezieht sich mittlerweile
auf die gesamte Lieferkette, da eine Positionierung als „Clean
Label“ immer ganzheitlicher beurteilt wird. Zu den Trends in
puncto „saubere“ Lieferkette gehören Produkte mit Attributen wie
„umweltfreundlich“, die im Zeitraum zwischen 2011 und 2015 ein
jährliches Umsatzwachstum (CAGR) von 72 % erfahren haben, gefolgt
von Produkten mit der Kennzeichnung „tierfreundlich“, die in
diesem Zeitraum ein jährliches Umsatzwachstum von 45 %
verzeichneten.
2. „Disruptive Green“: Pflanzliche Milchgetränke, Fleischalternativen
und vegane Angebote werden nun auch bei der breiten Masse der
Verbraucher zunehmend beliebter, die sich nun vermehrt nach
innovativen Möglichkeiten umsieht, pflanzliche Lebensmittel mit
ihren gesundheitsfördernden Eigenschaften in ihren Alltag zu
integrieren. Selbst Molkereibetriebe sind mittlerweile dabei, von
den funktionalen und technischen Vorteilen von Pflanzen in der
Produktentwicklung zu profitieren, da sie für mehr Abwechslung und
Begeisterung in Bezug auf ihr Produktangebot sorgen.
3. „Sweeter Balance“: Zucker kommt allmählich unter Druck, obwohl er
immer noch die wichtigste Zutat ist, die für die Süße sowie den
guten Geschmack sorgt, die Verbraucher gerne mögen. Die
Entwicklung neuer Produkte wird von der Suche nach der perfekten
Kombination aus Geschmack und Gesundheit bestimmt, da die Branche
vor der Herausforderung steht, die Forderung der Verbraucher nach
Produkten mit weniger Zuckerzusätzen mit einem Angebot an
Produkten mit überzeugenden Geschmacksnoten zu vereinbaren, die
zudem den Clean-Label-Richtlinien entsprechen.
4. „Kitchen Symphony“: Einfach nur eine italienische Lasagne ist
nicht mehr genug − wir wollen nun eine Auberginen-Lasagne
„Melanzane Al Forno“! Dank unserer vernetzten Welt verbreiten sich
Informationen über andere Kulturen rasend unter Konsumenten aller
Altersgruppen. Infolgedessen wächst die Nachfrage nach einer
größeren Auswahl an kulturübergreifenden Gerichten mit einem
höheren Maß an Authentizität.
5. „Body in Tune“: Die Verbraucher richten ihren Lebensmittelkonsum
vermehrt nach individuellen Vorstellungen und wählen diejenigen
Lebensmittel, die ihrer Auffassung nach das gesundheitliche
Wohlbefinden fördern. Zudem experimentieren sie mit Produkten, die
frei von bestimmten Inhaltsstoffen sind („Ohne …“), sowie mit
speziellen Ernährungsempfehlungen wie etwa die Paläo-Diät oder die
Konzentration auf Produkte mit weniger „FODMAPS“ (fermentierbare
Oligo-, Di- und Monosaccharide sowie Polyole). Gleichzeitig
konsumieren die Verbraucher vermehrt Lebensmittel und Getränke mit
Zutaten, die sie für gesund halten, wie beispielsweise Protein
oder Probiotika.

Zu den weiteren, von Innova Market Insights identifizierten Leitsätzen, die im Trend liegen, zählen:

6. „Plain Sophistication“ − schlichte Raffinesse

7. „Encapsulating Moments“ − fesselnde Geschmacksmomente

8. „Beyond Pester Power“ − jenseits des kindertypischen Anspruchsverhaltens

9. „Fuzzy Borders“ − Netzwerke, die nicht klar nach außen abgegrenzt werden können

10. „Seeds of Change“ − Samen des Wandels

Sämtliche Top-Ten-Trends werden im Rahmen eines Live-Webinars
(https://vts.inxpo.com/Launch/QReg.htm?ShowKey=35905) besprochen, das
am 22. November online übertragen wird. Sie möchten sich anmelden? Klicken Sie bitte hier
(https://vts.inxpo.com/Launch/QReg.htm?ShowKey=35905).

Über die Innova-Database:

Die Innova-Database (http://www.innovadatabase.com) ist das Produkt der Wahl für das gesamte Produktentwicklungsteam. Erleben Sie in einer für undenkbar gehaltenen Art und Weise, was Nahrungsmittelhersteller aus aller Welt produzieren. Informieren Sie sich über Trends, Mitbewerber, Inhaltsstoffe und Geschmacksrichtungen.

Rückfragen & Kontakt:

Lu Ann Williams: contact@innovami.com, Tel.: +31-26-319-2000
http://www.innovadatabase.com
Ansprechpartner für Medienanfragen:
Liat Simha, liat@nutripr.com, Tel.: +972-9-9742893



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.