Weiters: ORF-Premieren „Der kleine Drache Kokosnuss: Auf in den Dschungel“ und „Peter Hase“; Jörg Pilawa bittet zum „Quiz ohne Grenzen“ und Start für „Formel 1 Motorhome“

Wien (OTS) Die ORF-Premieren „Rocketman“ und „Maria Magdalena“, „Die kleine Hexe“ und „Peter Hase“, österliche „Kasperl“-Ausgaben, ein Wiedersehen mit zahlreichen Animationsabenteuern, acht Prominente aus acht Ländern im „Quiz ohne Grenzen“, viel Live-Sport mit Fußball-WM-Qualifikation, Skifliegen beim Finale und dem neuen „Formel 1 Motorhome“ sowie Komödienstimmung und Krimispannung made in Austria – ORF 1 bietet dem Fernsehpublikum in der Karwoche und bereits von 25. März bis 6. April 2021 ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.

Ihr Leben als Film: Elton-John-Biopic „Rocketman“ und „Maria Magdalena“

In der eindrucksvollen Verfilmung der Lebensgeschichte von „Maria Magdalena“ folgt in der gleichnamigen deutschsprachigen Free-TV-Premiere Rooney Mara in der Titelrolle Joaquin Phoenix nach Jerusalem und wird Zeugin der Passionsgeschichte (2. April, 22.05 Uhr). „Man lebt nur dreimal“ heißt es für Star-Komiker Rowan Atkinson, wenn er als Chaos-Agent „Johnny English“ in seinem dritten Abenteuer für Emma Thompson das britische Empire retten muss (ORF-Premiere, 4. April, 20.15 Uhr). Musikalisch gibt sich Taron Egerton als Musiklegende Elton John im mehrfach ausgezeichneten Biopic „Rocketman“ (deutschsprachige Free-TV-Premiere, 5. April, 20.15 Uhr) in der er als schillernder, exzentrischer Mega-Star durch alle Höhen und Tiefen einer außergewöhnlichen Pop-Kariere geht.

Osterhasen-Spaß für die ganze Familie: Von „Peter Hase“ bis „Die kleine Hexe“

Auch ORF-Premieren für die jüngsten Zuschauerinnen und Zuschauer hält das Osterprogramm von ORF 1 bereit: „Der kleine Drache Kokosnuss 2“ startet am 4. April um 8.00 Uhr in sein zweites Abenteuer und macht sich dafür „Auf in den Dschungel“. Auf der Ferienfahrt mit seinen Freunden erlebt er dort eine Überraschung nach der anderen. „Peter Hase“ und seine Freunde legen sich um 11.35 Uhr im turbulenten Animationsabenteuer mit den griesgrämigen Nachbarn an, bevor am 5. April die Verfilmung von Otfried Preußlers Kinderbuch-Klassiker „Die kleine Hexe“ auf dem Programm steht. Karoline Herfurth bezaubert dabei als freche, kleine Hexe, die endlich beim rauschenden Fest in der Walpurgnisnacht mittanzen will. Ein Wiedersehen mit noch mehr spannenden Filmabenteuern stehen unter anderem mit „Cleo und die Schneeballschlacht“, „Wallace & Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen“, „Hüter des Lichts“ und „Ratatouille“ am 2. April, „Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei“, „Drachenzähmen leicht gemacht“, „The Boss Baby“ und „Vaiana“ am 4. April sowie mit „Die Biene Maja – Freundschaft ist dicker als Honig“, „Doktor Proktors Zeitbadewanne“, „Findet Nemo“, „Ferdinand – Geht STIERisch ab!“, „Ich – Einfach unverbesserlich“ und „Zoomania“ am 5. April auf dem Programm. Österliche „Kasperl“-Abenteuer gibt es mit „Kasperl & Strolchi: Ein aufregendes Picknick“ (2. April, 7.00 Uhr), „Kasperl & Hopsi: Karottenmonster & Co“ (3. April, 7.30 Uhr), „Kasperl & Leopold: Die gackernden Ostereier“ (4. April, 6.25 Uhr) und „Kasperl & Pezi: Ohne Gluck kein Ostern“ (5. April, 6.55 Uhr). Auch bei „Hallo OKIDOKI“ dreht sich am 3. April ab 8.00 Uhr alles um das Osterfest:
Kater Kurt möchte dem Osterhasen helfen, kreative Verstecke zu finden. Deshalb erfindet er die ultimative Versteckmaschine. Doch schon der erste Testlauf läuft schief. Ob Kater Kurt und Christina Karnicnik es doch noch schaffen werden, den Osterhasen zu unterstützen? Außerdem erzählen die „Hallo OKIDOKI“-Kinder mit unterschiedlichen Wurzeln wie Ostern in anderen Ländern gefeiert wird und als Basteltipp gib es einen Osterhasenblumentopf.

Acht Länder – acht Promis: Jörg Pilawa präsentiert das „Quiz ohne Grenzen“

Zum „Quiz ohne Grenzen“ lädt Jörg Pilawa am 3. April um 20.15 Uhr, wenn in der zweiten Ausgabe der neuen Eurovisionsshow acht Prominente aus acht Ländern in unterhaltsamen Spielrunden gegeneinander antreten. Thomas Muster ist für Österreich dabei und spielt u. a. gegen Álvaro Soler, Sylvie Meis oder Sky du Mont.

Komödienstimmung und Krimispannung made in Austria

Faris Rahoma geht unter „Die Migrantigen“ (29. März, 20.15) und gibt sich, gemeinsam mit Aleksandar Petrović, für eine TV-Doku-Serie als arbeitsloser Kleinkrimineller mit Migrationshintergrund aus – bis sich das Blatt wendet und die beiden von der von ihnen erfundenen Wirklichkeit eingeholt werden. Mit einem „Brandherd“ und etwas anderer „Gastfreundschaft“ bekommen es die „Soko Donau“-Cops um Romy-Nominee Maria Happel in zwei neuen Fällen der 16. Staffel des ORF-Krimidauerbrenners zu tun (30. März und 6. April, 20.15 Uhr).

Viel Live-Sport mit Fußball-WM-Qualifikation, Skifliegen beim Finale und dem neuen „Formel 1 Motorhome“

Auf ein (vor)österliches Fußball-Fest können sich die Fans des österreichischen Nationalteams freuen: Denn für das Team von Franco Foda beginnt die WM-Qualifikation. Nach dem Auftakt bereits am 25. März gegen Schottland, wartet am Palmsonntag, dem 28. März (20.15 Uhr), mit den Färöern eine Mannschaft mit ganz spezieller Beziehung zu Österreich. Und am 31. März geht es (ebenfalls um 20.15 Uhr) mit dem Schlager gegen die Favoriten aus Dänemark weiter.
Aber auch der Wintersport hat noch ein Highlight zu bieten: Beim Weltcup-Finale der Springer wird in Planica auf der mächtigen HS-240-Schanze geflogen: am 26. März (ab 14.50 Uhr) im Einzelbewerb und am 27. März (ab 9.50 Uhr) im Team. Das zweite Einzel-Fliegen am 28. März (ab 9.50 Uhr) beendet dann die Winter-Saision.
Und dann übernimmt die Formel 1: Am 28. März öffnet um 19.05 Uhr die erste von 23 „Formel 1 Motorhome“-Ausgaben, wo ein spannendes Team von Expertinnen und Experten rund um Ernst Hausleitner und Alex Wurz alles Wissenswerte zum WM-Auftakt in Bahrain erklärt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.