Turin (OTS) Turin, im Juni 2019 – David LaChapelle ist der Fotograf des neuen Lavazza-Kalenders 2020. Dies wurde am 13. Juni anlässlich der Pressevorschau der Ausstellung „Atti Divini“ des amerikanischen Fotografen, bei der Lavazza als Partner beteiligt ist und die in der Citroniera der Scuderie Juvarriane des Palasts von Venaria Reale stattfand, bekanntgegeben.

Lavazza bekräftigt damit sein Interesse an der Kunst und insbesondere an Fotografie sowie seine ausgeprägte Sensibilität in Bezug auf Nachhaltigkeit zum Schutz der Erde, die im Kern dieses unter der kreativen Leitung der Agentur Armando Testa durchgeführten Projekts steht.

Tatsächlich befand sich unter den unveröffentlichten Arbeiten in der Ausstellung „Atti Divini“ eine Vorschau auf eines der Bilder im Lavazza-Kalender 2020, „Realize – How I Wonder What You Are“. Dieses Bild soll sowohl sensibilisieren als auch die Botschaft vermitteln, wie wichtig unser Planet ist, und zielt darauf ab, zu inspirieren und das Gewissen der Menschen aufzurütteln. Es zeigt den Himmel, das Meer und einen Mann im Mittelpunkt der Schöpfung, der vom Polarstern geleitet wird.

Die Zusammenarbeit zwischen Lavazza und LaChapelle reicht bis ins Jahr 2002 zum Kalender „Espresso & Fun“ zurück und wurde zehn Jahre später erneuert, als der amerikanische Fotograf einer der Protagonisten von „The Lavazzers“ war, der 20. Auflage des Kalenders, die zwölf Topfotografen zusammenführte.

Francesca Lavazza unterstreicht: „LaChapelle ist in der Lage, Werte, an die wir fest glauben, zu interpretieren, und es ist ein Privileg, mit ihm zusammenzuarbeiten. Wir haben dabei Themen von großer gesellschaftlicher Auswirkung berührt und versucht, zu zeigen, wie wichtig es ist, dass wir wieder zur Natur zurückfinden.“

Die Aufnahmen für den Kalender, der im Herbst offiziell vorgestellt werden wird, wurden auf Hawaii gemacht.

Lavazzas Bekenntnis zur Förderung von Kunst und Kultur

Das 1895 in Turin gegründete Unternehmen Lavazza steht seit vier Generationen im Eigentum der Familie Lavazza. Die Gruppe ist eine der weltweit führenden Kaffeeröstereien und heute über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner in über 90 Ländern vertreten. Dabei werden 64 % des Umsatzes im Ausland erwirtschaftet. Lavazza beschäftigt insgesamt mehr als 4000 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Umsatz von 1,87 Mrd. Euro. Lavazza hat sich schon immer für die Förderung der Künste und die Unterstützung von Kulturstätten eingesetzt und verfolgt dabei eine globale Vision, die durch seine Verbindungen zu seinem Stammland gestärkt wird. Von den ersten Schritten im Rahmen der vom unbestrittenen italienischen Werbegenie Armando Testa entwickelten revolutionären Kampagne bis hin zur Zelebrierung künstlerischer Kreativität, wie sie der Kalender repräsentiert, stach Lavazza schon immer als ein Pionier der visuellen Künste hervor. Von der Fotografie bis hin zu Design und Werbegrafik arbeitet Lavazza heute partnerschaftlich mit einigen der führenden Kunstmuseen der Welt zusammen, darunter der Eremitage in St. Petersburg (Russland), dem Guggenheim Museum in New York (USA), der Peggy Guggenheim Collection (Venedig) und der Fondazione Musei Civici di Venezia. Lavazza unterstützt zudem das Museo delle Culture (MUDEC) in Mailand, die Fondazione Merz, Camera (Centro Italiano per la Fotografia) und den Circolo dei Lettori in Turin sowie einige der bedeutendsten internationalen Kunst- und Fotografie-Events, darunter Ausstellungen von Steve McCurry, dem Schöpfer von ¡Tierra! mit Aufnahmen aus Honduras, Peru, Kolumbien, Indien, Brasilien, Tansania, Äthiopien und Vietnam, die uns auf einer Entdeckungsreise entlang der Routen des Kaffeehandels begleiten und all die Leidenschaft und das Engagement der Lavazza Foundation in Bezug auf die Gemeinschaften der Kaffeeanbauer vermitteln. Und schließlich haben mehr als zwei Jahrzehnte der Zusammenarbeit mit einigen der weltführenden Fotografen – wie etwa Platon, Helmut Newton, Annie Leibovitz, David LaChapelle und Thierry Le Gouès (um nur einige zu nennen) – zur Schaffung des Lavazza-Kalenders den Wert des Projekts gesteigert. Mehr unter www.lavazza.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebetreuung Lavazza Österreich
currycom communications GmbH
Klaus J. Wegenstein und Manisha Joshi
E-Mail: kjw@currycom.com | manisha.joshi@currycom.com
Tel.: 01 599 50
Mariahilfer Straße 99, 1060 Wien
www.currycom.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.