Besondere Luftfrachtlieferungen • Gesundheitswesen • Pharmaindustrie • Sicherung von Kapazitäten für Kunden in einer schwierigen Wirtschaftslage

Bratislava/Wien (OTS) DB Schenkers globales Streckennetz stellt zusätzliche planmäßige Charterflüge zur Verfügung, um den Markt mit dringend notwendigen Luftfrachtkapazitäten zu versorgen. Die Industrie ist nach wie vor stark betroffen durch die zahlreichen Stornierungen von Passagierflügen infolge der COVID-19-Pandemie. Dieser erweiterte Service soll Spediteuren ein schnelles, verlässliches Frachtnetzwerk zu und von zentralen Märkten bieten. Das Netzwerk ist ideal für eine Industrie geeignet, in der die Zuverlässigkeit und die Geschwindigkeit von Lieferungen für das Supply Chain Management von essenzieller Bedeutung sind.

Die Gesundheitsbranche ist merklich von COVID-19 beeinflusst worden und die Auswirkungen der Pandemie sind tiefgreifend. Firmen aus den Biowissenschaften haben es schwer, die stehts ansteigende Nachfrage einer unvorhersehbaren Versorgungskette anzupassen. Als weltweiter Logistikanbieter verwaltet DB Schenker ein globales Streckennetz, das beinahe alle Kontinente abdeckt. Daher ist DB Schenker in der Lage, effizienten Transport für Firmen aus dem Gesundheitswesen und der Pharmaindustrie weltweit anzubieten.

DB Schenker Slowakei – führender Logistikanbieter mit Expertise im lokalen Markt – hat vollständige Transportservices für das slowakische Gesundheitsministerium entwickelt und umgesetzt. Dazu gehören auch Zolldienste und Tür-zu-Tür-Lieferungen.

„Wir wollen der Firmenphilosophie von DB Schenker gerecht werden. Zwar folgen wir dieser Philosophie nun schon einige Jahre, aber heute ist sie relevanter denn je, denn Sie bietet Unterstützung durch exzellente Logistik im aktuellen Kampf gegen die Pandemie. Wir haben es geschafft, in nur wenigen Stunden 2000m³ Antigen-Tests vom anderen Ende der Welt bis in die Slowakei zu transportieren: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort und zugunsten von Endkunden im ganzen Land. Dies war nur möglich dank der Flexibilität staatlicher Entscheidungsträger, der Professionalität des globalen Streckennetzes von DB Schenker und internationaler Fluggesellschaften sowie dem nahtlosen Zusammenspiel zwischen verschiedenen Verkehrsarten und Firmen. Wir sind stolz, die slowakische Republik mit diesem Projekt unterstützt zu haben“ sagt Dietmar Schmickl, Managing Director bei DB Schenker Slowakei.

DB Schenker verwaltet ein globales Streckennetz, das beinahe alle Kontinente abdeckt. Durch spätere Abflüge an wichtigen Gateways vieler Märkte ist es möglich, spätere Cut-Off-Zeiten für Lieferungen anzubieten.

„Wir haben einen speziellen Frachtflug von Seoul in Südkorea nach Bratislava mit Zwischenstopp in Kazan, Russland umgesetzt. Der Flug mit einem der weltgrößten Transportflugzeuge – eine Antonov 124-100 – unter Einhaltung strikter Sicherheitsvorkehrungen dauerte 14 Stunden. Dabei wurde eine Strecke von 9.000km zurückgelegt; das Gewicht der Fracht betrug 65 Tonnen. Dutzende Experten aus vier Ländern arbeiteten im Auftrag von DB Schenker, um diesen Transport zu verwirklichen. Dabei wurde die übergreifende Koordination von DB Schenker Slowakei sichergestellt. Das Flugzeug landete am Letisko Bratislava am 9. März, 2021 um 18:13 Uhr. Die gesamte Fracht wurde dann auf bereitgestellte Lastwagen umgeladen und wurde auf die Minute genau nach Kundenwünschen geliefert. Zusätzlich zu diesem Flug nach Bratislava hat DB Schenker in derselben Woche vier weitere Flüge über den Flughafen Wien-Schwechat organisiert. Auch hier kamen namhafte Flugmaschinen zum Einsatz, und zwar drei Boeing 747-400F und eine Boeing 777-F. Dieses Projekt war eine unvergleichliche Erfahrung: Die Versorgungskette war komplex, die Vorbereitungszeit extrem kurz, die Menge an Fracht war gewaltig und dennoch haben alle Teilhabenden harmonisch und hochprofessionell zusammengearbeitet. Und noch besser: Unsere Kunden haben berichtet, dass alles ohne Verzögerungen und ohne Fehler geschafft wurde“ erläutert, Benjamín Chladný – Head of Air Freight bei DB Schenker Slowakei.

Im Jahr 2020 ist die Anzahl der von DB Schenker angebotenen Flüge auf Rekordhöhen angestiegen. Eine Vielzahl der neuen Verbindungen entstand ursprünglich als Ersatz für eingestellte Passagierflüge. Dieser Prozess setzt sich nun in 2021 fort. Zusätzlich werden Produkte zur medizinischen Versorgung weiterhin wichtige Treiber für die Nachfrage nach Luftfrachtkapazitäten sein. Während Kapazitätsengpässe weiterhin bestehen bleiben, steigen die Luftfrachtvolumen für Kraftfahrzeugausrüstung und Konsumgüter an. Durch DB Schenkers erweitertes Flugangebot entstehen auch zusätzliche Kapazitäten für potenzielle Lieferungen von COVID-19-Impfstoffen und weitere pharmazeutische Güter sowie unterschiedliche Arten an Ausstattung.

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa

DB Schenker unterstützt Industrie und Handel beim globalen Güteraustausch: im Landverkehr, bei der weltweiten Luft- und Seefracht sowie in der Kontraktlogistik und im Supply Chain Management. Mit über 140 Jahren Erfahrung gehört DB Schenker zu den global führenden Anbietern der Logistikbranche.

Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Cluster Office für Südosteuropa. In den 14 Ländern des Clusters sind derzeit rund 7.600 Mitarbeiter an 80 Standorten beschäftigt.

DB Schenker ist die Nummer eins im europäischen Landverkehr. Mit 430 Standorten bietet DB Schenker Landverkehrsprodukte und Dienstleistungen in einem umfassenden pan-Europäischen Netzwerk. Insgesamt sind über 45.000 Fahrzeuge für die Kunden von DB Schenker in Europa unterwegs.

www.dbschenker.com/at-de

Rückfragen & Kontakt:

DB Schenker in Österreich
Stefan Lindlbauer
Head of Marketing & Kommunikation
066488365816
stefan.lindlbauer@dbschenker.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.