Wien (OTS) DDr. Rakhat ALIYEV ist bekanntlich am 24.02.2015 in der Justizanstalt Wien Josefstadt ums Leben gekommen. Die Justizbehörden haben unmittelbar danach erklärt, es handle sich um Selbstmord und haben rasche, transparente und umfassende Ermittlungen zugesichert. Das Ministerium hat eine Expertenkommission unter der Leitung eines pensionierten Generalprokurators eingesetzt, um die Ermittlungen begleitend zu kontrollieren.

DDr. Rakhat ALIYEV hätte am 10.12.2016 seinen 54. Geburtstag gefeiert.
Während die Justiz von Selbstmord ausgegangen ist, haben die Familie und DDr. Aliyevs Anwälte einen Selbstmord stets ausgeschlossen. Nunmehr liegen völlig neue Erkenntnisse zu den Todesumständen vor.

Die Öffentlichkeit wird am Montag, den 12.12.2016 um 10:30 in einer Pressekonferenz im Cafe Landtmann in Wien, Universitätsring 4, über die neuen Erkenntnisse umfassend informiert.

Pressekonferenz “DDr. Rakhat ALIYEV – Neue Erkenntnisse zur
Todesursache”

Datum: 12.12.2016, 10:30 – 12:00 Uhr

Ort:
vor Cafe Landtmann Pressekonferenz
Universitätsring 4, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Ainedter & Ainedter Rechtsanwälte
Dietrich Rechtsanwalts GmbH

Mag. Klaus Ainedter
Tel.: +43 (0)699 12140224
Dr. Manfred Ainedter
Tel: +43 (0)699 12140214
Dr. Otto Dietrich
tel.: +43 (0)699 14500552



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.