„Österreich-Bild“ aus dem Landesstudio Kärnten am 22. August in ORF 2

Wien (OTS) Das „Österreich-Bild“ aus dem Landesstudio Kärnten „Der Berg der Tiere – Wo Adler kreisen und Affen rebellieren“ widmet sich dem wilden Treiben in der Adlerarena und am Affenberg in Landskron. Die Dokumentation von ORF-Redakteurin Barbara Liebminger ist am Sonntag, dem 22. August 2021 um 18.25 Uhr in ORF 2 zu sehen.

Es sind zwei touristische Erfolgsgeschichten: der Affenberg und die Adlerarena Landskron bei Villach. 170 Japanmakaken leben hier semi-frei, das heißt, ein riesiges Gelände wird zwar von einem Zaun begrenzt, der Lebensraum für die Tiere ist aber mit 40.000 Quadratmetern ausreichend groß. Und auf der anderen Seite, nur 300 Meter Luftlinie entfernt, die Adlerarena, ein Greifvogel- und Eulenpark, der nicht nur Flugvorführungen anbietet, sondern auch als Nachzucht- und Aufzuchtstation international gefragt ist.

Barbara Liebminger und Kameramann Alfred Bein haben ein Jahr lang immer wieder beide Touristenattraktionen besucht und viele außergewöhnliche tierische Erlebnisse mit der Kamera festhalten können. Darunter eine Revolution am Affenberg, weil die alte Garde quasi in den Ruhestand getreten ist und eine junge Splittergruppe die Vorherrschaft übernehmen wollte. Bevor der Konflikt offen ausbrechen konnte, wurde im Gehege ein Rückzugsgebiet errichtet – und der Friede konnte wieder hergestellt werden.

Die beiden Tierparks haben mehr gemeinsam, als auf den ersten Blick zu erkennen ist.
Sie gehören zu den am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten in Kärnten. Und beide arbeiten eng mit Universitäten zusammen, um das Verhalten der Affen, aber auch der Greifvögel zu erforschen. Der Affenberg ist außerdem offizielle Außenstelle der Universität Wien.

Besonders erfolgreich sind beide Tierparks, was Nachzuchten betrifft. Jedes Jahr kommen am Affenberg etwa zehn Affen-Babies zur Welt. Die Adlerarena nimmt an internationalen Zuchtprogrammen teil, hier ist es zum Beispiel gelungen, die vom Aussterben bedrohten Mönchsgeier nachzuzüchten. Aber auch das Verhalten der Steinadler wird für eine internationale Studie genau dokumentiert.

Wieso gelingt es, dass Greifvögel und Affen friedlich zusammenleben? Die Antwort ist einfach: Affen sind Rudeltiere und durch Bäume geschützt, nur einem lebensmüden Adler würde es einfallen, am Affenberg auf die Jagd zu gehen.

Die Dokumentation „Der Berg der Tiere – Wo Adler kreisen und Affen rebellieren“ kann auch via Live-Stream mitverfolgt werden und ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katrin Kremsbrucker
Marketing und Öffentlichkeitsrecht
T: +43 463 5330-29264
M: +43 664 88 119 616
katrin.kremsbrucker@orf.at
kaernten.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.