Wien (OTS/SK) „So mies geht’s Türkis.“ Nach einer kritischen Auseinandersetzung der Zeitschrift „News“ mit der türkisen Führungsclique rund um Kanzler Kurz und Finanzminister Blümel streicht das Finanzministerium jetzt offenbar die Schaltungen im „News“ und den weiteren Titeln der VGN Medien Holding. Für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch ist „dieser Medien-Maulkorb nach Angriffen auf die Justiz, das Parlament und die Kirche der nächste Beleg für die antidemokratische Gesinnung der türkisen Truppe“. Die ÖVP unternehme alles, um „demokratische Kontrolle und die Aufarbeitung der türkisen Skandale zu torpedieren – von exzessiver Medienkontrolle bis zur Beendigung des U-Ausschusses“. Deutsch bezeichnet es als „blanken Hohn“, dass sich der Kanzler erst kürzlich mit dem „Freiheitspreis“ der Medien auszeichnen hat lassen und auch noch angekündigt hat, das Anti-Korruptions-Volksbegehren zu unterzeichnen. Für den SPÖ-Bundesgeschäftsführer ist klar: „Die ÖVP muss ihre Angriffe auf die Demokratie einstellen, der türkise Sumpf muss schonungslos trockengelegt werden. Und: Blümel muss zurücktreten. Sofort!“ **** (Schluss) ls/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.