Und: Mel Gibsons Kriegsfilm „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ als ORF-Premiere

Wien (OTS) Gleich zwei Oscar-prämierte Kriegsdramen stehen am Sonntag, dem 23. Februar 2020, auf dem Programm von ORF 1! Den Auftakt macht um 20.15 Uhr die deutschsprachige Free-TV-Premiere von „Dunkirk“: Christopher Nolans dreifach mit dem Oscar ausgezeichnete, imposante Verfilmung der Evakuierung Hunderttausender britischer Soldaten aus dem von deutschen Truppen eingekesselten Dünkirchen im Jahr 1940. Zu sehen sind dabei u. a. Tom Hardy, Fionn Whitehead, Tom Glynn-Carney, Jack Lowden, Harry Styles, Mark Rylance und Cillian Murphy. Danach erzählt Mel Gibsons jüngste Regiearbeit „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ – zu sehen als ORF-Premiere um 22.00 Uhr – nach einer wahren Begebenheit die Geschichte des jungen Amerikaners Desmond T. Doss, gespielt von Andrew Garfield. Als Rekrut im Zweiten Weltkrieg gerät der Pazifist in ein Dilemma, als er den Dienst an der Waffe verweigert. Die Lösung: Er wird Sanitäter der US Army und vollbringt an vorderster Front in Japan Unvorstellbares. Das eindringliche Kriegsdrama erhielt insgesamt sechs Oscar-Nominierungen und wurde zweimal ausgezeichnet.

Deutschsprachige Free-TV-Premiere: „Dunkirk“ um 20.15 Uhr in ORF 1:

Mai 1940. Die nordfranzösische Hafenstadt Dünkirchen ist von der Deutschen Wehrmacht eingekesselt worden. 400.000 Soldaten der Alliierten befinden sich auf den Stränden in aussichtsloser Lage. Der Ärmelkanal trennt sie von der rettenden Küste Englands. Das Meer zu überqueren, erscheint den todgeweihten Truppen unmöglich. Die britische Marine startet eine beherzte Rettungsaktion. Unterstützt aus der Luft und verstärkt von zivilen Fischerbooten beginnt ein Kampf um jedes einzelne Leben.

ORF-Premiere: „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ um 22.00 Uhr in ORF 1:

Desmond T. Doss (Andrew Garfield) will nach der schwierigen Kindheit bei seinem alkoholkranken, brutalen Vater Tom (Hugo Weaving) nie Gewalt anwenden. Als er die Krankenschwester Dorothy (Teresa Palmer) kennen und lieben lernt, wächst sein Wunsch, anderen Menschen zu helfen. Beim Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg meldet er sich als Freiwilliger. Vor dem Kriegsgericht erkämpft er das Recht, den Dienst ohne Waffe versehen zu dürfen. Dafür von den Kameraden als Feigling verhöhnt, landet Doss als Sanitäter an vorderster Front auf der japanischen Insel Okinawa.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.