Außerdem: Wiedersehen mit den „Pratersternen“ und der „Sendung ohne Namen“ in ORF 1

Wien (OTS) In einer neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“ am Dienstag, dem 23. März 2021, um 22.00 Uhr in ORF 1 zelebrieren Stermann und Grissemann mit hochkarätigen Bühnenstars ihre Vorfreude auf ein hoffentlich baldiges Live-Comeback auf einer Bühne – zu Gast im Studio sind diesmal Musikerin Anna F. sowie Schauspieler und „Romy 2021“-Nominee Lars Eidinger. Auf jeden Fall live mit dabei sind wieder Russkaja und Maschek. Gleich danach, um 23.15 Uhr, begrüßt Hosea Ratschiller bei den „Pratersternen“ Gernot Kulis, Flüsterzweieck, BlöZinger und Haipl & Knötzl auf der Bühne des Wiener Szenelokals Fluc. Und um 23.45 Uhr geht die „Sendung ohne Namen“ auf einen „Kreuzzug“ im „DIE.NACHT“-Programm.

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.00 Uhr

Mit Lars Eidinger nimmt einer der profiliertesten und markantesten Schauspieler des deutschsprachigen Raums im Gästesessel im „Wllkommen Österreich“-Studio Platz. Der vielseitige Charakterdarsteller, der sich einst selbstbewusst als „bester Schauspieler der Welt“ bezeichnet hat, sehnt sich danach, bald wieder die Bühnenbretter betreten zu dürfen. Zur Überbrückung für seine Fans ist er demnächst in David Schalkos neuer Serie „Ich und die Anderen“ zu sehen.

Auch die Musikerin Anna F. freut sich auf den Tag, an dem sie ihre vielschichtigen Pop-Songs wieder live auf der Bühne performen kann. Nach ihrer erfolgreichen Solo-Karriere hat die Amadeus-Award-Preisträgerin in ihrer Wahlheimat London mit der All-Girls-Band Friedberg auch musikalisch eine neue Heimat gefunden.

Romy 2021 – Voten für die ORF-Stars: Noch bis 5. April 2021 kann unter www.romy.at abgestimmt werden, wer den beliebten Publikumspreis erhält. Insgesamt sind in den neun Hauptkategorien 27 ORF-Stars bzw. Schauspielstars im ORF sowie vier ORF-Formate nominiert. Mehr Infos gibt es unter tv.ORF.at/romy.

„Pratersterne“: Mit Kulis, Flüsterzweieck, BlöZinger und Haipl & Knötzl um 23.15 Uhr

Ö3-Comedian Gernot Kulis schildert Hosea Ratschiller und dem Publikum des „Fluc“ die Nachteile des Berühmtseins im Umgang mit der Polizei. Das Frauenduo „Flüsterzweieck“ trifft exakt den Tonfall eines verliebten Paares, das Männerduo „BlöZinger“ eher den eines Gesprächs im Altersheim. Und als drittes Duo des Abends manövrieren Clemens Haipl und Herbert Knötzl durch die Untiefen des Absurden.

„Sendung ohne Namen: Kreuzzug“ um 23.45 Uhr

In dieser Ausgabe der „Sendung ohne Namen“ geht es um folgende Fragen: Ist Geschichte berechenbar, was ist ein Pedoskop und welche Tierarten sind im Jahre 2012 nach Österreich eingewandert?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.