Am 5. September um 21.05 Uhr in ORF 2, danach Filzmaier-Analyse in der „ZIB 2“, „Sommer(nach)gespräche“ in ORF III

Wien (OTS) Erstmals in der mittlerweile 41-jährigen Geschichte der Sendung führen mit Tobias Pötzelsberger und Julia Schmuck ein ORF-TV-Journalist und eine ORF-Radio-Journalistin gemeinsam durch die ORF-„Sommergespräche 2022“, die seit 8. August immer montags um 21.05 Uhr auf dem Programm von ORF 2 stehen. Ort des Geschehens ist das ORF-Zentrum, genauer die Terrasse am ORF-Mediencampus beim Multimedialen Newsroom. Bei Schlechtwetter wird ins ebendort angesiedelte Ö3-Studio ausgewichen, das zu diesem Zeitpunkt vom Ö3-Team noch nicht bezogen ist. Die Gespräche werden „live on tape“ kurz vor Ausstrahlung aufgezeichnet, Regie führt Andreas Baumgarten. Erstmals gibt es für die „Sommergespräche 2022“ die „Green Producing“-Zertifizierung.

Fünfter und letzter Gast bei den „Sommergesprächen 2022“ am Montag, dem 5. September, um 21.05 Uhr in ORF 2 ist ÖVP-Chef Karl Nehammer. Er ist im permanenten Krisenmodus, seit er ÖVP und Kanzleramt im Vorjahr übernommen hat. Pandemie, Energieengpass und hohe Inflation fordern die Lösungskompetenz des Bundeskanzlers und sind für die Koalition der ÖVP mit den Grünen eine starke Belastungsprobe. Wie sind Teuerung und Energieprobleme in den Griff zu bekommen und wird die Koalition in dieser angespannten Situation halten? In den ÖVP-regierten Ländern Tirol und Niederösterreich stehen Landtagswahlen bevor und die Umfragewerte der ÖVP sind im Sinken. Welche Ideen hat Bundeskanzler Nehammer, um hier gegenzusteuern? Denkt er an bundesweite Neuwahlen und wie geht er mit den Korruptionsvorwürfen und Politskandalen in seiner Partei um?

Mindestens so ein Publikumshit wie die „Sommergespräche“ selbst sind die anschließenden Analysen von Peter Filzmaier (gemeinsam mit je einer Printjournalistin bzw. einem Printjournalisten) in der „ZIB 2“ um 22.00 Uhr in ORF 2. Diesmal ist es Petra Stuiber (Der Standard).

Aber auch ORF III blickt wieder auf das aktuelle Interview zurück – mit „Sommer(nach)gesprächen“ ab 22.30 Uhr. Was waren die Höhepunkte der Sendung? Wie schlugen sich die Parteispitzen? Und mit welchen Aussagen überraschten sie? Bei Lou Lorenz-Dittlbacher, die 2021 durch die „Sommergespräche“ geführt hat, werden ehemalige Politiker/innen, Wegbegleiter/innen und politische Beobachter/innen zu Gast sein. Am Montag, dem 5. September, analysiert ORF-III-Chefredakteurin Lou Lorenz-Dittlbacher gemeinsam mit Maria Rauch-Kallat (ehem. ÖVP-Generalsekretärin), Christoph Badelt (Präsident des Fiskalrates), Andreas Koller (stv. Chefredakteur, Salzburger Nachrichten), und Guido Tartarotti (Kolumnist, Kurier). Außerdem mit dabei:
ORF-III-Innenpolitikjournalistin Raffaela Singer, die alle Gesprächsrunden begleiten wird.

Umfassendes Online-Package zu den „Sommergesprächen“

Das multimediale Online-Package zu den „Sommergesprächen 2022“ auf ORF.at, ORF.at-Newsroom und ORF-TVthek bietet umfassende Berichterstattung rund um die heurigen „Sommergespräche“: Alle Ausgaben können via Live-Stream direkt mitverfolgt und nachträglich auch als Video-on-Demand weltweit abgerufen werden (auf der ORF-TVthek bleiben alle Ausgaben bis sieben Tage nach der TV-Ausstrahlung der letzten Sendung am 5. September verfügbar). Auch die nachfolgenden „ZIB 2“-Analysen werden online gestellt. ORF.at begleitet die Interview-Reihe außerdem mit Analysen und Zusammenfassungen gleich nach der Sendung und informiert detailliert über Reaktionen aus Politik, Wirtschaft etc. Interessierte Userinnen und User haben darüber hinaus Gelegenheit zum Mitdiskutieren auf debatte.ORF.at.

Wie bereits im Vorjahr sind die „Sommergespräche“ auch wieder als Podcast abrufbar. Als Online-Zusatzangebot sind sie direkt nach der Sendung 30 Tage lang auf tv.ORF.at sowie allen gängigen Podcast-Plattformen (spotify, iTunes) abrufbar.

Auch der ORF TELETEXT berichtet aktuell und ausführlich über Inhalte, Statements und Reaktionen rund um die „Sommergespräche 2022“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.