93. Oscar-Verleihung in der ORF-Oscar-Nacht live in ORF 1

Wien (OTS) „And the Oscar goes to …“ heißt es auch dieses Jahr, wenn mit der 93. Verleihung der Academy Awards die bedeutendste Filmpreisverleihung der Welt trotz Corona-Pandemie über die Bühne geht – und ORF 1 ist auch heuer in der ORF-Oscar-Nacht von Sonntag, 25., auf Montag, 26. April 2021 ab 0.30 Uhr live dabei:
ORF-Kulturjournalistin Lillian Moschen und Filmexperte Alexander Horwath führen in bewährter Manier durch die Live-Übertragung der Verleihung aus Los Angeles, die heuer Pandemie-bedingt an zwei Orten stattfinden wird. Die Nominierten dürfen in insgesamt 23 Kategorien auf den wichtigsten Filmpreis hoffen. Mit „Quo vadis, Aida?“ geht Jasmila Žbanićs vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens kofinanzierter Spielfilm in der Kategorie „Bester Auslandsfilm“ für Bosnien-Herzegowina ins Rennen um die begehrte Trophäe.

Schon ab Donnerstag, dem 22. April, dreht sich im ORF alles um die Oscars: Anlässlich der Preisverleihung zeigt der ORF hochkarätige Oscar-gekrönte Hollywoodfilme wie u. a. „Dunkirk“, „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ oder „Inglourious Basterds“. Höhepunkt ist die die deutschsprachige Free-TV-Premiere von „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“ am Samstag, dem 24. April, um 22.15 Uhr in ORF 1.

Oscar-gekrönte Hollywood-Filmhits von „Dunkirk“ bis „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“

Zum Auftakt des Oscar-Schwerpunkts zeigt ORF 1 am Donnerstag, dem 22. April, um 20.15 Uhr das dreimal Oscar-prämierte Kriegsdrama „Dunkirk“ von Star-Regisseur Christopher Nolan, das mit fünf weiteren Oscar-Nominierungen bedacht wurde.

„Get Out“ heißt es dann am Freitag, dem 23. April, um 0.40 Uhr in ORF 1 für Daniel Kaluuya – 2021 nominiert als bester Nebendarsteller für seine Rolle in „Judas and the Black Messiah“. Der packende Horror-Film „Get Out“ erhielt einen Oscar für das Originaldrehbuch (Jordan Peele) und drei weitere Nominierungen.

Das insgesamt 13-fach nominierte und viermal Oscar-gekrönte Fantasy-Drama „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ von Guillermo del Toro erzählt am Samstag, dem 24. April, um 20.15 Uhr in ORF 1 die Geschichte einer außergewöhnlichen Liebe.

Olivia Colman ist in ihrer Oscar-Rolle am Samstag, dem 24. April, um 22.15 Uhr zu sehen, wenn die deutschsprachige Free-TV-Premiere von „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“ auf dem Programm von ORF 1 steht. Die mit u. a. Rachel Weisz und Emma Stone hochkarätig besetzte Gesellschaftssatire von Regisseur Yorgos Lanthimos wurde weitere neunmal für den Oscar nominiert. Colman steht 2021 als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in „The Father“ erneut auf der Oscar-Nominierungsliste.

Glenn Close ist 2021 in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ für ihre Rolle in „Hillbilly Elegy“ nominiert – am Samstag, dem 24. April, um 0.10 Uhr ist sie in ORF 1 im Thriller-Klassiker „Eine verhängnisvolle Affäre“ neben Michael Douglas zu sehen.

Ein Wiedersehen mit Christoph Waltz in seiner ersten Oscar-Rolle als verrückt-genialer Nazi-Oberst gibt es am Sonntag, dem 25. April, um 22.05 Uhr in ORF 1 in „Inglourious Basterds“. Im insgesamt achtmal Oscar-nominierten Werk des Kultregisseurs Quentin Tarantino sind in weiteren Rollen u. a. Brad Pitt, Diane Kruger sowie Daniel Brühl und Til Schweiger zu sehen.

Die Oscar-Nacht und umfassende Berichterstattung im ORF-Fernsehen

Auch heuer präsentieren ORF-Kulturjournalistin Lillian Moschen und Filmexperte Alexander Horwath die ORF-Oscar-Nacht von Sonntag, 25., auf Montag, 26. April 2021, live in ORF 1. Den Auftakt zur Übertragung der 93. Academy-Awards live aus Los Angeles (1.30 Uhr) macht die Sendung „OSCARS – Die Nacht 2021 – Alles anders in Hollywood“ (0.30 Uhr): Darin analysiert das Duo u. a. was heuer alles anders ist, welche Veränderungen die Pandemie für das Filmbusiness bedeutet und wer die größten Chancen auf die begehrten Trophäen hat. Anschließend startet mit „OSCARS – Die Nacht 2021 – Red Carpet“ (1.30 Uhr) die Live-Übertragung aus Los Angeles, die diesmal an zwei Schauplätzen stattfindet. Es wird ein reduziertes Schaulaufen am Roten Teppich erwartet, denn in Los Angeles hat die Sicherheit für die Stars höchste Priorität. Um 2.00 Uhr geht es dann mit „OCARS – Die Nacht 2021 – Die Show“ los mit der Preisverleihung, die aufgrund der Pandemie völlig anders ablaufen wird. Im ORF-Studio diskutieren Lillian Moschen und Alexander Horwath über die heurige Show, über die Auswirkungen von Covid-19 auf Dreharbeiten, Produktion und Vertrieb, über Gewinnerinnen und Gewinner sowie Trends bei den weltweit wichtigsten Filmpreisen.

Nach der Moderation der Oscar-Nacht ist ORF-Kulturjournalistin Lillian Moschen am Montag, dem 26. April, ab 6.30 Uhr in ORF 2 zu Gast in „Guten Morgen Österreich“. Auch „Studio 2“ berichtet von den Highlights der Oscar-Verleihung (17.30 Uhr, ORF 2). Der „kulturMontag“ (22.30 Uhr) bringt einen Nachbericht und anschließend an das Magazin beleuchtet die Premiere von Sophie Peyrards Doku „Die Hexen von Hollywood“ (23.15 Uhr) die Darstellung von Hexen im Film seit 1930, an der sich der Wandel von Geschlechterstereotypen, aber auch eine Geschichte weiblicher Emanzipation ablesen lässt.

Ebenfalls am Montag, dem 26. April, berichtet ORF 1 um 22.00 Uhr in „Alles Oscar – Die Stories der Acadamy Awards 2021“ über die Verleihung der begehrten Filmpreise und lässt zahlreiche Expertinnen und Experten sowie Hollywood- und Filminsider zu Wort kommen. In der 25-minütigen Sendung gibt es einen launigen und informativen Blick auf die Oscars 2021. Die Film- und Gesellschaftsexperten P. A. Straubinger, Rudolf John und Norman Schenz geben ebenso ihre Expertisen ab wie Starregisseur Robert Dornhelm und Stardesignerin Marina Hoermanseder.

Bereits am Tag der Oscar-Verleihung, am Sonntag, dem 25. April, präsentiert die „matinee“ um 9.05 Uhr in ORF 2 „Hollywood-Hits von George und Ira Gershwin“. Beim Konzertmitschnitt aus der Royal Albert Hall 2016 lassen Dirigent John Wilson und sein Orchester gemeinsam mit den Musical-Stars vom West-End Theatre, Louise Dearman, Matthew Ford und Julian Ovenden, die Klassiker von Goerge und Ira Gershwin aufleben.

Die „Seitenblicke“ sprechen am Sonntag, dem 25. April, um 20.05 Uhr in ORF 2 mit Oscar-Koch Wolfgang Puck in Hollywood, der nach mehr als einem Vierteljahrhundert heuer keine Stars bekochen kann, und blicken im „Seitenblicke Weekend“ am Samstag, dem 24. April, ebenfalls ausschließlich auf die Historie der Oscars, mit dabei vier neue, unveröffentlichte Seitenblicke auf Los Angeles.

Der Oscar-Schwerpunkt im ORF-Radio

Die Oscars 2021 in Ö1

Ö1 informiert im Rahmen der aktuellen Kulturberichterstattung bereits im Vorfeld der Oscar-Verleihung 2021 über Trends und Favoriten. Ausführliche Berichterstattung über die Preisträgerinnen und Preisträger sowie Analysen der Ergebnisse gibt es am Montag, dem 26. April, den ganzen Tag über in den Ö1-„Journalen“ und im Ö1-„Kulturjournal“ um 17.09 Uhr.

Die Oscars 2021 im Hitradio Ö3

Hitradio Ö3 berichtet schon im Vorfeld über diese etwas andere Oscar-Verleihung, die Corona-bedingt mehrere internationale Schauplätze umfassen wird. Am Montag, dem 26. April, ist der Ö3-Wecker (5.00 bis 9.00 Uhr) live dabei, wenn die begehrtesten Filmpreise der Welt verliehen werden und Ö3-Filmexperte P. A. Straubinger präsentiert on air die Preisträger/innen und Highlights der 93. Academy Awards. Einen Rückblick auf die Oscar-Nacht und eine Slideshow mit den besten Outfits der Stars wird es auf der Ö3-Homepage geben.

Die Oscars 2021 in Radio FM4

Für FM4 bleibt Filmredakteurin Pia Reiser bis in die frühen Morgenstunden auf, um die Oscar-Verleihung ganz genau zu beobachten. Eine Nachbetrachtung des Preisregens, der Reden und der möglichen Versäumnisse gibt es dann auf fm4.ORF.at – außerdem ist FM4-Filmredakteur Philipp Emberger live zu Gast in der „FM4 Morning Show“ am Montag, 26. April. Bereits am 19. April widmet sich der FM4-Filmpodcast den diesjährigen Oscar-Nominierungen. Christian Fuchs, Pia Reiser und Jan Hestmann sprechen über ihre Favoritinnen und Favoriten, wer vergessen worden ist und wen die Oscars in einem Jahr der Pandemie überhaupt noch interessieren. Zu hören am Montag um Mitternacht auf FM4 – und in jedem Podcatcher.

Die Oscar-Nacht im ORF.at-Netzwerk und im ORF TELETEXT

ORF.at hält Filmfans mit einem Live-Ticker minutenaktuell auf dem Laufenden und bringt außerdem Storys zu den Preisträgerinnen und Preisträgern, den prämierten Filmen, sowie Hintergrundberichte über die Oscar-Verleihung. Auf extra.ORF.at können Filmfans außerdem ihr Wissen rund um die Oscars testen. Auch der ORF TELETEXT informiert die ganze Nacht über aktuell über die Verleihung der Oscars, die prämierten Stars und Filme.

Die Oscars 2021 auf Flimmit

Flimmit (www.flimmit.at) liefert die ideale Einstimmung auf die bekannteste Filmpreisverleihung der Welt und bietet Filmfans eine umfangreiche Kollektion mit Oscar-nominierten und -prämierten Titeln. Darunter (ab 22. April) das Drama „Na putu – Zwischen uns das Paradies“ aus dem Jahr 2010 von Regisseurin Jasmila Žbanić, die dieses Jahr mit „Quo vadis, Aida?“ für einen Auslands-Oscar nominiert ist. Weitere Perlen aus der Oscar-Kollektion auf Flimmit, die ab sofort gestreamt werden können: Stefan Ruzowitzkys „Die Fälscher“, der 2008 mit dem Oscar für den „Besten fremdsprachigen Film“ ausgezeichnet wurde, das amerikanische Drama „L.A. Crash“ mit Sandra Bullock und Matt Dillon, das 2006 die begehrte Trophäe u. a. in den Kategorien „Bester Film“ gewann, oder auch ältere Filme wie „Becket“, ein britisches Filmdrama mit Richard Burton und Peter O’Toole, das bei den Oscars 1965 insgesamt zwölfmal nominiert war.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.