Im zweiten Jahr nach dem Relaunch des Preises für Mitarbeitermedien „Die Silberne Feder“ verdoppelte sich die Zahl der Einreichungen auf insgesamt 47

Wien (OTS) Nicht nur zahlenmäßig kann sich „Die Silberne Feder“ sehen lassen. „Die Qualität der Einreichungen war überzeugend“, freut sich Jury-Vorsitzende Dr. Kristin Engelhardt. Und: „Die Öffnung des Preises für den gesamten deutschsprachigen Raum hat sich bewährt. Zwei der Sieger kommen aus Deutschland.“

19 Einreichungen galten der Kategorie „Digital“ (also Intranet, Interne Social Media, Mitarbeiter-Apps u.s.f.), 15 der Kategorie „Print“ (Mitarbeiterzeitschriften), 6 der Kategorie „Bild – Video – Ton“ und 7 der neuen Kategorie „Mitarbeiter-Story“.

Die Jury-Vorsitzende fasst zusammen: „Die Einreichungen spiegeln den gesteigerten Stellenwert der Internen Kommunikation angesichts der Corona-Krise wider und bestätigen die Vielfalt interner Medien.“

Hohe Qualität der Preisträger

Die Sieger waren in der Kategorie „Digital“: 1. Platz die Vöslauer Mineralwasser GmbH mit der Mitarbeiter-App „VÖSLAURA“, 2. Platz die Österreichische Post AG mit dem Digital Workplace „OSKAR“, 3. Platz die Ernst & Young Servicegmbh & Co OG mit der medienübergreifenden Informationskampagne „Building a better (home) working world“.

In der Kategorie „Print“ waren die Preisträger: 1. Platz die Roche Diagnostics GmbH aus Penzberg in Bayern mit dem „Das Roche in Deutschland Magazin“, 2. Platz die Veterinärmedizinische Universität Wien mit dem „VETMED – Das Magazin“, 3. Platz die Wirtschaftskammer Wien mit dem Mitarbeitermagazin „LEO“.

In der Kategorie „Bild – Video – Ton“ siegten: 1. Platz Dentsply Sirona aus Bensheim in Hessen mit der medienübergreifenden Informationskampagne „DS24hours“, 2. Platz die Fronius International GmbH mit den „Fronius Mitarbeiter Stories“, 3. Platz Wolfgang Kainz/Business Theater mit dem Video „Acting on Camera“.

Als beste Mitarbeiterstorys wurden ausgezeichnet: 1. Platz: die „Menschenbilder“ im Mitarbeitermagazin „durchblick“ der dm drogeriemarkt GmbH, 2. Platz die Coverstory im Mitarbeitermagazin „being greiner 2019“ der Greiner AG und als 3. Platz die CORONA-Sonderausgabe des Mitarbeiter-Newsletters der Mondi Frantschach GmbH.

Fotos von den Preisträgern finden sich auf: www.prva.at

Die Verbandsarbeit des PRVA wird von folgenden Wirtschaftspartnern unterstützt: APA-OTS, Brau Union, Dock Yard, DORDA, IFES, Industriellenvereinigung, Jork Printmanagement, ÖBB, Observer, OMV, REWE, Siteimprove, VÖZ, Wien Energie

Rückfragen & Kontakt:

PRVA-Generalsekretariat, office@prva.at, 01/715 15 40-300



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.