DIE VERWECHSLUNG – Ein Film von Kristine Tornquist

sirene Operntheater bei Wien Modern 33

Verfilmung der Kammeroper DIE VERWECHSLUNG von Helga Utz und Thomas Cornelius Desi

Der junge Gustav sehnt sich nach Freiheit, er kritisiert das System der DDR. Als Systemfeind wird er festgenommen. Während sein Vater hilflos verzweifelt, macht sich die verwirrte Grossmutter auf, um Gustav im Gefängnis zu besuchen. Ihr Besuch erscheint den Beamten verdächtig und Gustav wird gefoltert. Er landet schwer verletzt in der Krankenstation des Gefängnisses bei der sanften Krankenschwester Pauline.

Die Verwechslung hätte eine Oper werden sollen. Die Uraufführung war beim Festival Wien modern im November 2020 geplant. Dazu ist es nicht gekommen, aber die Produzenten – Kristine Tornquist und Jury Everhartz vom sirene Operntheater – haben einen Film daraus gemacht. Komponist des Stücks ist der 1967 in Bludenz geborene Thomas Cornelius Desi, der Text stammt von Helga Utz. Am Pult des Österreichischen Ensembles für Neue Musik steht Francois-Pierre Descamps. Die Verwechslung ist Teil einer sieben Kammeropern umfassenden Serie von Auftragswerken zum Stichwort Barmherzigkeit.

Mit. Johannes Czernin. Marelize Gerber. Ingrid Haselberger. Gebhard Heegmann. Kari Rakkola. Günther Strahlegger. Bärbel Strehlau. Katrin Targo
Regie. Kristine Tornquist. Dirigent. François-Pierre Descamps
œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik

Bühne und Requisite. Markus Liszt. Michael Liszt
Kostüm. Katharina Kappert. Maske. Isabella Gajcic
Licht und Technik. Vladi Tchapanov. Theresia Hausner
Projektleitung und Produktion. Jury Everhartz
Filmproduktion. Peter Landsmann. Paul Landsmann. L+L Videoproduktion OG. Ton. Thomas Cornelius Desi
Kamera und Schnitt. Theresa Kronsteiner. Peter Landsmann. Lea Lux.
Alle Aufnahmen im F23.wir.fabriken, 1230 Wien

Mit der Präsentation der Kammeroper DIE VERWECHSLUNG, die auf der Bühne nicht mehr gezeigt werden konnte, ist das Festival DIE VERBESSERUNG DER WELT des sirene Operntheaters abgeschlossen. sirene brachte damit im Herbst 2020 sieben neue Musiktheaterwerke zur Uraufführung.