Kunst- und Kulturstaatssekretärin Mayer: “Auftrag, kooperativen Weg fortzusetzen”

Wien (OTS) Erfreut und erleichtert zeigt sich Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer heute angesichts der Entscheidung des UNSECSO-Welterbekomitees zur Eintragung der österreichischen, deutschen und slowakischen Teile des Donaulimes in die Liste des Weltkulturerbes.

“Ich freue mich sehr über die überwältigende Zustimmung des Welterbekomitees zur Einschreibung des Donaulimes”, so Mayer. “Nach dem Rückzug Ungarns aus dem gemeinsamen Antrag stand das gemeinsame Vorhaben nach mehr als 20 Jahren Vorbereitungszeit in Österreich und mehr als fünf Jahren der Zusammenarbeit mit den drei Partnerstaaten Deutschland, Ungarn und Slowakei auf Messers Schneide. Das neue gemeinsame Welterbe ist für uns daher umso mehr ein Auftrag, den kooperativen Weg fortzusetzen und diese herausragende Stätte des Kulturerbes der Menschheit in eine sichere Zukunft zu führen.”

Zusammen mit der Aufnahme des Kurorts Baden bei Wien in die grenzüberschreitende Welterbestätte “Great Spa Towns of Europe” am vergangenen Samstag beheimatet Österreich jetzt insgesamt zwölf Welterbestätten.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. (FH) Michael Weiß
Pressesprecher der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6648479043
michael.weiss@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.