Wien (OTS) Das Landeskriminalamt Wien – Ermittlungsbereich 9 – erhielt am 24.11.2016 einen wertvollen Hinweis von den Kollegen des Landeskriminalamtes 62 der Polizei Hamburg: Ein 50-jähriger Deutscher stünde in dringendem Verdacht, regelmäßige Suchtgiftschmuggelfahrten von Hamburg nach Wien durchzuführen. Aufgrund dieser Verdachtslage wurde der 50-Jährige von Wiener Kriminalbeamten am 25.11.2016 um 08:40 Uhr beim Verlassen eines Reisebusses am Busterminal Wien Erdberg angehalten. Während sich der Mann über die Amtshandlung beschwerte, fanden die Polizisten in seiner Umhängetasche eine große Menge an verschiedenen Drogen:
• 436,7 g Amphetamine
• 9,4 g Heroin
• 10,7 g MDMA
• 433 Tabletten Ecstasy
Die Polizisten stellten das Suchtmittel sicher und sprachen die Festnahme gegen den 50-Jährigen aus. Bei der Beschuldigteneinvernahme zeigte sich der Mann schließlich geständig. Laut seinen Angaben waren die Drogen für eine Rave-Party vorgesehen. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien – Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.