29 Ladepunkte für eigenen Firmenfuhrpark sowie Kundinnen und Kunden

Wien (OTS) Bereits 2014 fiel der E-Mobilitäts-Startschuss bei der Allianz in Österreich, mit der Errichtung von 16 neuen Ladestationen mit insgesamt 29 Ladepunkten profitieren ab sofort alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden vom „Ja zu E!“. Für die Herstellung und den reibungslosen Betrieb der Ladepunkte an zwei Unternehmensstandorten der Allianz zeichnet der Elektromobilitäts-Spezialist SMATRICS verantwortlich.

Laden, wo es Sinn macht

„Unternehmenseigene Ladestationen reduzieren die Betriebskosten des Fuhrparks, attraktivieren den Standort und erhöhen die Verweildauer oder geben die Möglichkeit, neue Kundengruppen anzusprechen“, erklärt Hauke Hinrichs, Geschäftsführer von SMATRICS. Der E-Mobilitätsdienstleister bietet dafür schlüsselfertige Produkte, die sich durch unmittelbare Einsatzbereitschaft, Alltagstauglichkeit und wenig Ressourceneinsatz auszeichnen.

Um neben der eigenen E-Autoflotte auch die Elektromobilität bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu fördern, entschloss sich die Allianz, neue Ladestationen für E-Autos zur Verfügung zu stellen. „Die Stationen können sowohl von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als auch von unseren Kundinnen und Kunden benutzt werden. Unser Ziel ist es, ein möglichst einfaches und sorgenfreies Aufladen zu ermöglichen und dabei die Umwelt zu schonen“, betont Martin Tobisch, verantwortlich für den Fuhrpark bei der Allianz Österreich.

Nachhaltigkeit trifft Know-how

E-Mobilität zu forcieren, ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie: Bereits seit vielen Jahren richtet die Allianz Österreich ihr Kerngeschäft nachhaltig aus und investiert in Bereiche, die Zukunft haben und Zukunft schaffen – wie beispielsweise erneuerbare Energien oder moderne Technologien. Neben einer nachhaltigen Investmentstrategie wird zudem auf betriebsökologische Maßnahmen, wie die Reduktion des CO2-Ausstoßes gesetzt, um den ökologischen Fußabdruck sukzessive zu minimieren.

SMATRICS ist bereits seit Jahren erfahrener Partner der Allianz und unterstützt dabei, E-Mobilität im Unternehmen zu fördern. „Wir freuen uns, mit der Allianz ein namhaftes österreichisches Unternehmen mit unserer Erfahrung begleiten zu können“, so Hinrichs abschließend.

SMATRICS

SMATRICS ist ein internationaler E-Mobilitäts-Dienstleister mit Geschäftsschwerpunkt auf Infrastruktur, Service und IT. Aufbauend auf dem Know-how aus dem Betrieb des österreichweit flächendeckenden Hochleistungs-Ladenetzes bietet SMATRICS Unternehmen, Energieversorgern und Ladenetzbetreibern modulare Dienstleistungen entlang der gesamten e-mobilen Wertschöpfungskette: Von der Planung, über den Rollout und die Betriebsführung eines Ladenetzes bis hin zum Kundenmanagement und der Abrechnung. Ergänzend hat SMATRICS eigene Software Tools entwickelt, die als standardisierte IT-Produkte funktionieren ebenso wie als Systemlösungen, die sich in Fremdsysteme integrieren lassen.

Rückfragen & Kontakt:

zbc3 gmbh
Mag. Jürgen Beilein
Schikanedergasse 12/8, 1040 Wien
mail: beilein@zbcom.at
fon: +43 664 831 2 841

Allianz Gruppe in Österreich
David Weichselbaum, MA
Hietzinger Kai 101-105, 1130 Wien
Tel: +43 5 9009 88602
E-Mail: david.weichselbaum@allianz.at
www.allianz.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.