Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Halbjahresergebnis/Quartalsbericht
16.08.2017

St Helier Jersey / Channel Islands – Atrium European Real Estate Limited DIE ERGEBNISSE DES ERSTEN HALBJAHRES ZEIGEN WEITERHIN STARKE PERFORMANCE Ad hoc Mitteilung – Jersey, 16. August 2017. Atrium European Real Estate Limited (VSE/ Euronext: ATRS) (“Atrium” oder die “Gesellschaft” und gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften, die “Gruppe”), ein führender Eigentümer, Verwalter und Entwickler von Einkaufszentren und Einzelhandelsimmobilien in Zentral- und Osteuropa, gibt seine Ergebnisse für das erste Halbjahr 2017 bekannt.

______________________________________________________________________________
|Wesentliche_Highlights________________________________________________________|
| |
|* 6,8% Steigerung der Nettomieterlöse auf Vergleichsbasis |
| |
| o Ausgenommen Russland stiegen die Nettomieterlöse auf Vergleichsbasis um |
| 2,7%, Russland erzielte eine Steigerung von 20,5% |
| |
|* Nettomieterlöse der Gruppe waren stabil, mit einer robusten operativen Marge|
| von 96,6% und einer Belegungsrate von 96,2% |
|* Starke operative Verbesserungen lieferten: |
| |
| o 11,3% Steigerung des EBITDA und eine Steigerung von 5,4% der bereinigten |
| Einnahmen nach EPRA |
| |
|* Kosteneinsparungs- und Managementstrukturierungsprogramm auf Schiene um EUR |
| 10 Millionen bis Ende 2018 einzusparen |
|* Gut positionierte Bilanz die kontinuierliches Wachstum begünstigt, mit: |
| |
| o weiterhin geringem Verschuldungsgrad, EUR 90 Millionen an Barmitteln, EUR |
| 131 Millionen an noch nicht ausgenutzten revolvierenden Kreditlinien |
| |
|* Laufende Neuentwicklungsprojekte mit Investitionen von über EUR 300 |
| Millionen in der Pipeline, welche 70.000 m2 an Bruttomietfläche dem |
| bestehenden Portfolio, hauptsächlich in Warschau, bis Ende 2021 hinzufügen |
| wird |
|* Rahmenvereinbarung zur Beilegung der überwiegenden Mehrheit der juristischen|
| Altlasten in Österreich wurde im März 2017 abgeschlossen und beträgt die |
| diesbezügliche Zahlung bis zu EUR 44 Millionen |
| |
| |
|* Sonderdividende von 14,0 EURCent je Aktie, zusätzlich zur quartalsweisen |
| Dividende von 6,75 EURCent je Aktie, im Juni 2017 ausbezahlt |
|* Bestellung von Scott Dwyer, CEO Atrium Polen, zum COO der Gruppe mit Wirkung|
| zum 1. Oktober 2017 |
| |
|______________________________________________________________________________|

Operative Ergebnisse

  • Die Nettomieterlöse der Gruppe blieben trotz Veräußerungen und Neuentwicklungen stabil bei EUR 95,5 Millionen (6 Monate 2016: EUR 95,6 Millionen).
  • Die operative Marge der Gruppe verblieb auf beträchtlichen 96,6% (6 Monate 2016: 97,1%).
  • Das EBITDA stieg um 11,3% auf EUR 80,0 Millionen (6 Monate 2016: EUR 71,8 Millionen, ausgenommen Neubewertung, Veräußerungen und Wertminderungen). Dies hauptsächlich durch Einsparrungen in Höhe von EUR 7,4 Millionen bei den Verwaltungsausgaben, aufgrund der Verringerung der Kosten für juristische Altlasten in Höhe von EUR 4,1 Millionen und der Implementierung des Kosteneinsparungsprogramm, welches mit den Ergebnissen für das Jahr 2016 bekanntgegeben wurde.
  • Bereinigte Einnahmen nach EPRA je Aktie stiegen um 5,4% auf 16,4 EURCents (6 Monate 2016: 15,6 EURCents).
  • Der Gewinn nach Steuern betrug EUR 61,3 Millionen, konsistent mit jenem aus 2016.
  • Der Wert des Portfolios von 60 Bestandsobjekten der Gruppe lag zum 30. Juni 2017 bei EUR 2,6 Milliarden.
  • Die Belegungsrate blieb stabil bei 96,2% (31. Dezember 2016: 96,6%).
  • Der Nettovermögenswert (Net Asset Value – “NAV”) nach EPRA je Aktie betrug EUR 5,40 (31. Dezember 2016: EUR 5,52) nach der Zahlung von zwei quartalweisen Dividenden in Höhe von jeweils 6,75 EURCents im März und Juni und der Zahlung einer Sonderdividende in Höhe von 14,0 EURCents im Juni.
  • Die dritte quartalsweise Dividende in Höhe von 6,75 EURCents je Aktie ist per 29. September 2017 fällig und wird in Form einer Kapitalrückzahlung an die am 22. September 2017 registrierten Aktionäre ausgeschüttet, mit dem 21. September 2017 als Ex-Dividenden-Tag.

Weiterer Fortschritt beim Neuentwicklungs- und Erweiterungsprogramm:

  • Nach der Fertigstellung von 7.600 m² Bruttomietfläche im Jahr 2016, wurden die Arbeiten an Atrium Promenada fortgesetzt, um bis Ende 2018 13.400 m2 an zusätzlicher Bruttomietfläche zu entwickeln. Es wird erwartet, dass die gesamte Neuentwicklung, welche eine Erweiterung im Ausmaß von 44.000 m2 umfasst, bis 2021 fertiggestellt wird.
  • Eine Erweiterung um 8.600 m2 an Bruttomietfläche bei Atrium Targowek ist im Gange und ist die Fertigstellung mit Ende 2018 geplant.
  • Ein Neuentwicklungs- und Modernisierungsprogram bei Atrium Reduta wurde im Juli begonnen und soll dieses 5.800 m2 an neuer Bruttomietfläche hinzufügen, mit Fertigstellung zum Ende 2019.
  • Diese polnischen Projekte sind Teil einer weitergehenden Neuentwicklungs-Pipeline, welche dem Portfolio der Gruppe fast 70.000 m2 an neuer Bruttomietfläche hinzufügen und einen wesentlichen Beitrag zu unserem zukünftigen Wachstum leisten wird.

Finanztransaktionen ermöglichen gefestigtes Bilanzbild und Flexibilität

  • 84% der Bestandsobjekte der Gruppe sind zum 30. Juni 2017 unbelastet.
  • EUR 175 Millionen an unbesicherten revolvierenden Kreditlinien zum 30. Juni 2017, von denen EUR 131 Millionen zum 30. Juni 2017 noch nicht ausgenutzt waren.
  • Zum 30. Juni 2017, lag die Brutto Loan-to-Value Ratio bzw. Netto Loan-to-Value Ratio bei 33,3% bzw. 30,3%. Die Gesellschaft bleibt konservativ verschuldet und gut positioniert für sich allenfalls ergebende zukünftige Neuentwicklungen und Wachstumsmöglichkeiten.

Liad Barzilai, CEO der Gruppe, kommentierte die Ergebnisse wie folgt: “Diese starken Ergebnisse zeigen Verbesserungen in allen wichtigen operativen Kennzahlen und vor allem, das Wachstum der Nettomieterlöse auf Vergleichsbasis in allen unseren Gebieten. Wir haben bei der Umsetzung einer effizienteren Kosten- und Managementstruktur bereits gute Fortschritte gemacht und sind auf unserem Weg, unsere Zielvorgabe Einsparungen in Höhe von EUR 10 Millionen zu erzielen, vor Ende 2018 zu erreichen.

“Unser Neuentwicklungsprogramm, welches sich auf die Verbesserung und Erweiterung unserer bestehenden Vermögenswerte konzentriert, macht gute Fortschritte, insbesondere bei unseren Flagship Einkaufszentren in Warschau, wo wir rund 53.000 m2 an Bruttomietfläche bei Targowek und Promenada errichten, und wo wir bei beiden die erste Phase der Arbeiten bereits abgeschlossen haben.

“Dieser solide operative Fortschritt, verbunden mit dem Neuentwicklungsprogramm, gibt mir Vertrauen für das kommende Jahr und darüber hinaus.”

Diese Mitteilung ist eine Zusammenfassung, die gemeinsam mit der vollständigen Version der Ergebnisse des 2. Quartals 2017 der Gruppe, die auf der Atrium-Seite der Internetseite der Wiener Börse http://www.wienerborse.at/ [http:// www.wienerborse.at/] sowie auf der Seite der Gruppe auf der Internetseite der Euronext Amsterdam www.euronext.com [http://www.euronext.com/] oder auf der Internetseite der Gruppe www.aere.com [http://www.aere.com/] verfügbar sind, zu lesen ist.

Weitere Information finden Sie auf Atriums Internetseite www.aere.com [http:// www.aere.com/] oder unter:

Analysten:
Ljudmila Popova
lpopova@aere.com [lpopova@aere.com]

Presse & Aktionäre:
FTI Consulting Inc +44 (0)20 3727 1000
Richard Sunderland
Claire Turvey
Ellie Sweeney

atrium@fticonsulting.com [atrium@fticonsulting.com]

Die Gesellschaft ist als geschlossene Investmentgesellschaft errichtet, eingetragen in und mit Sitz auf Jersey, und wird als zertifizierter, in Jersey zugelassener Fonds durch die Jersey Financial Services Commission beaufsichtigt, und ist sowohl zum Handel an der Wiener Börse als auch Euronext Amsterdam Stock Exchange zugelassen. Bei Unsicherheiten hinsichtlich des Geltungsbereichs der regulatorischen Anforderungen aufgrund der vorstehenden Beaufsichtigung oder Zulassung sollte angemessene fachliche Beratung in Anspruch genommen werden. Alle Investitionen unterliegen einem Risiko. Eine vergangene Wertentwicklung ist keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Investitionen kann schwanken. In der Vergangenheit erzielte Resultate sind keine Garantie für zukünftige Resultate.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Atrium European Real Estate Limited Seaton Place 11-15 UK-JE4 0QH
St Helier Jersey / Channel Islands
Telefon: +44 (0)20 7831 3113
Email: richard.sunderland@fticonsulting.com
WWW: http://www.aere.com
ISIN: JE00B3DCF752
Börsen: Luxembourg Stock Exchange, Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

For further information:
FTI Consulting Inc.:
+44 (0)20 3727 1000
Richard Sunderland
Claire Turvey
Richard.sunderland@fticonsulting.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.