Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Unternehmen

Graz – 29. April 2021. Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von McConnell Dowell und John Holland den Auftrag zur Lieferung der elektromechanischen Ausrüstung für das 250-MW-Pumpspeicherkraftwerk Kidston in North Queensland, Australien. Kidston ist nicht nur das erste neu errichtete Pumpspeicherkraftwerk in Australien seit über 40 Jahren, sondern auch eine der weltweit ersten Kombi-Anlagen aus Sonnenenergie und Pumpspeicherkraft. Eigentümer und Projektentwickler von Kidston ist Genex Power. Die Inbetriebnahme der Anlage wird für 2024 erwartet.

Der Auftragsumfang für ANDRITZ umfasst die Konstruktion, Fertigung, Lieferung, Transport, Montage, und Inbetriebnahme der beiden 125-MW reversiblen Pumpturbinen sowie den gesamten Betrieb und die Wartung der Anlage für mehr als 10 Jahre.

Das einzigartige Pumpspeicherkraftwerk nutzt zwei offene Gruben einer aufgelassenen Goldmine. Einmal mit Wasser befüllt arbeitet es als geschlossenes System. Bei Bedarf kann es in Spitzenzeiten genug elektrische Energie aus erneuerbaren Quellen bereitstellen, speichern und in das Netz einspeisen, um mehr als 280.000 australische Haushalte mit nachhaltiger und sauberer elektrischer Energie zu versorgen. Darüber hinaus kann die Anlage als Phasenschieber betrieben werden, um die Netzstabilität abzusichern, sowie Blindleistung und Schwungmasse bereitzustellen.

Dieser Auftrag bestätigt erneut die starke Position von ANDRITZ auf dem australischen Wasserkraftmarkt. Gleichzeitig unterstreicht er die wichtige Rolle der Pumpspeichertechnologie beim Ausgleich der Netzeinflüsse aus volatiler Solar- und Windkraftversorgung. Die Kombination aus elektromechanischer Ausrüstung und hochmodernem Asset-Management bestätigt das breite und gut diversifizierte Produkt- und Serviceportfolio von ANDRITZ, um sämtliche Anwendungen und Anforderungen im Wasserkraftmarkt zu erfüllen.

– Ende –

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zum Recycling, zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten sowie durch Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen – angeboten unter der Technologiemarke Metris – abgerundet. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.950 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ HYDRO
ANDRITZ Hydro zählt zu den weltweit führenden Anbietern von elektromechanischen Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke. Mit mehr als 180 Jahren Erfahrung und einer installierten Kapazität von weltweit mehr als 470 Gigawatt bietet der Geschäftsbereich Gesamtlösungen für Wasserkraftwerke jeglicher Größe sowie Serviceleistungen für Anlagendiagnosen, Sanierung, Modernisierung und Leistungssteigerung bestehender Wasserkraftwerke. Pumpen für Bewässerung, Wasserversorgung und Hochwassermanagement ergänzen das Portfolio des Geschäftsbereichs.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Andritz AG
Stattegger Straße 18
A-8045 Graz
Telefon: +43 (0)316 6902-0
FAX: +43 (0)316 6902-415
Email: welcome@andritz.com
WWW: www.andritz.com
ISIN: AT0000730007
Indizes: WBI, ATX
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michael Buchbauer
Head of Group Finance
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
michael.buchbauer@andritz.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.