Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Unternehmen

  • REFIBRA TM Technologie gibt Baumwolle ein zweites Leben
  • Mit Kreislaufwirtschaftsmodell gegen Wegwerfkultur in der Modebranche
  • TRIGOS Jury: “Lenzing richtungsweisend für andere Unternehmen der Branche”

Lenzing/Wien – Die Lenzing Gruppe hat den renommierten TRIGOS Award in der Kategorie Klimaschutz verliehen bekommen. Die begehrte TRIGOS Trophäe wurde von Robert van de Kerkhof, Marketing- und Vertriebsvorstand der Lenzing AG, im Rahmen einer feierlichen Gala mit mehr als 200 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und etlichen Ehrengästen entgegengenommen. Ausgezeichnet wurde Lenzings REFIBRA(TM) Technologie zur Herstellung von hochwertigen Fasern der Marke TENCEL(TM) – ein Meilenstein in Lenzings Innovationsgeschichte. Lenzing ist weltweit der erste Hersteller, der Zuschnittreste aus der Produktion von Baumwollbekleidung verwendet und im kommerziellen Maßstab Lyocellfasern in der üblichen Qualität herstellen kann.

TENCEL(TM) Fasern, die mit REFIBRA(TM) Technologie hergestellt wurden, weisen dieselben Leistungsparameter und Trageeigenschaften auf wie Fasern, die ausschließlich auf dem erneuerbaren Rohstoff Holz basieren. Sie erfüllen des Weiteren das Gebot der Transparenz in der Lieferkette, da sie im Kleidungsstück identifizierbar und rückverfolgbar sind. Die Fasern erfüllen die Voraussetzungen für den Recycled Claim Standard (RCS) (1). Eine Reihe bekannter internationaler Textilmarken haben diese Faser bereits in ihren Kollektionen.

“TENCEL(TM) Fasern, die mit REFIBRA(TM) Technologie hergestellt wurden, sind Teil der innovativen Nachhaltigkeitsstrategie von Lenzing. Jeder von uns kauft ungefähr doppelt so viel Kleidung wie vor 15 Jahren. Die dafür benötigten Rohstoffe sind begrenzt und die Herstellung hat enorme Umweltauswirkungen. Mit unserer REFIBRA(TM) Technologie verwenden wir Zuschnittreste aus der Produktion von Baumwollbekleidung. Damit reduzieren wir die Menge des verwendeten Holzzellstoffs, den Wasserverbrauch und die CO2- Emissionen, ohne den Tragekomfort für den Konsumenten zu beeinträchtigen”, sagt Robert van de Kerkhof.

“Die REFIBRA(TM) Technologie verbindet den preisgekrönten, als höchst umweltschonend und effizient ausgezeichneten Lyocellprozess, der auf einem geschlossenen Kreislauf basiert, mit dem innovativen Ansatz zur Kreislaufwirtschaft. In der Wirtschaft der Zukunft wird nichts mehr als ‘Abfall’, sondern vielmehr als Rohstoff für andere Prozesse und Produkte gelten”, so Peter Bartsch, Leiter der Abteilung Nachhaltigkeit der Lenzing Gruppe.

Die TRIGOS Jury begründete die Auszeichnung für REFIBRA(TM) so: “Die oberösterreichische Lenzing Gruppe stellt aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz mittels umweltschonender und innovativer Technologien hochwertige Fasern her. Mit der REFIBRA(TM) Technologie hat sich das Unternehmen dem steigenden Textilabfallproblem angenommen und eine innovative Faser entwickelt, bei der Baumwollabfälle als Ausgangsstoff für die Herstellung neuwertiger und umweltfreundlicher TENCEL(TM) Lyocellfasern verwendet werden. Lenzing verfolgt dabei das Ziel, ein 100% ökologisches Sortiment zu schaffen und berücksichtigt den gesamten Produktlebenszyklus. Durch die strategische Auseinandersetzung mit dem Thema Ressourcenschonung und der Minimierung von Abfallströmen gilt Lenzing damit als richtungsweisend für andere Unternehmen der Branche.”

Der TRIGOS ist die renommierteste österreichische Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften und wurde 2019 zum 16. Mal vergeben. Prämiert werden Unternehmen, die eine Führungsrolle und besondere Vorbildwirkung für verantwortungsvolles Wirtschaften und Nachhaltigkeit einnehmen und zur Zukunftsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt beitragen. Der TRIGOS versteht sich dabei als Motor für nachhaltige Innovationen im heimischen Unternehmertum.

Foto Download:
https://mediadb.lenzing.com/pinaccess/showpin.do?pinCode=hBhTLOcnJSyZ [https://
mediadb.lenzing.com/pinaccess/showpin.do?pinCode=hBhTLOcnJSyZ]
PIN: hBhTLOcnJSyZ

(1) Der Recycled Claim Standard wird als Produktkettenstandard (Chain of Custody) verwendet, um recycelte Rohstoffe durch die gesamte Lieferkette zu verfolgen.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Lenzing AG

A-A-4860 Lenzing
Telefon: +43 7672-701-0
FAX: +43 7672-96301
Email: office@lenzing.com
WWW: http://www.lenzing.com
ISIN: AT0000644505
Indizes: WBI, ATX
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Lenzing AG
Mag. Waltraud Kaserer
Vice President Corporate Communications & Investor Relations
Tel.: +43 (0) 7672 701-2713
mailto: w.kaserer@lenzing.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.