Am 3. August um 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin am Donnerstag, dem 3. August 2017, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Mangelware Wasser: So verändert die Hitze die Landwirtschaft
Bis zu 39 Grad Celsius – eine neue Hitzewelle überrollt Österreich. Drastisch führt sie Schwachstellen vor Augen. Selbst in Österreich gibt es Gegenden, in denen in Hitzeperioden Wasser Mangelware ist. Davon unmittelbar betroffen ist die Landwirtschaft. „Eco“ zeigt Beispiele, wie die Hitze die Produktion der heimischen Nahrungsmittel verändert. Die Universität für Bodenkultur bringt neue, hitzeresistentere Getreidesorten auf den Markt, für die trockenen Gebiete im Weinviertel oder im südlichen Wiener Becken gibt es Pläne, Donauwasser abzuleiten. Doch das alles kostet viel Geld – und ist ein großer Eingriff in die Natur. Bericht: Ernst Johann Schwarz, Bernadette Ritter, Günther Kogler

Ausgebremst: Dieselfahrer fürchten Wertverlust und Fahrverbote Lange galt der Diesel als der Vorzeige-Antrieb: wirtschaftlich, leistungseffizient und umweltfreundlich. Seit dem Diesel-Skandal um VW und Co. ist damit Schluss. Das Vertrauen in die Autoindustrie ist nachhaltig erschüttert. Der Diesel ist zum Schmuddelkind im Straßenverkehr geworden. Fahrerinnen und Fahrer von Diesel-Pkws fürchten einen deutlichen Wertverlust und Fahrverbote in den meisten Großstädten – von München bis nach Paris. Auch in Österreich wird über Fahrverbote diskutiert – etwa in Graz. Der Automobilclub ÖAMTC spricht schon von einer „kalten Enteignung“, da dieser Schritt vor allem jene Menschen treffen würde, die sich keine umweltfreundlichen Fahrzeuge leisten können. 2,7 Millionen Diesel-Pkws gibt es in Österreich. „Eco“ skizziert, was auf ihre Besitzerinnen und Besitzer zukommen könnte. Bericht: Hans Wu, Emanuel Liedl

Trotz allem Wirt: Ideen gegen das Gasthaussterben
1.000 von 8.500 Gasthäusern sperrten in den letzten drei Jahren für immer zu. Die Wirte machen dafür die Bürokratie und die immer höheren Kosten für Personal und Pacht verantwortlich. Vor allem auf dem Land ist das sehr oft ein Problem, wenn das Wirtshaus das Kommunikations-Zentrum im Dorf war. Doch gibt es Wirte, die nicht aufgeben, sondern mit neuen Ideen und Leidenschaft für ihren Beruf gegen die Widrigkeiten ankämpfen. „Eco“ hat drei Gastwirte besucht, die neue Wege gehen und auf ihre Art gegen das Gasthaussterben ankämpfen. Sie möchten zum Beispiel mit regionalen Produkten und durchdachten Konzepten überleben – und die österreichische Wirtshauskultur wiederbeleben. Bericht: Emanuel Liedl

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + und 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.