„Erlebnis Österreich” am Sonntag, 28. März 2021, 16.30 Uhr, ORF 2

St. Pölten (OTS) Niederösterreichs Weine sind weit über die Landesgrenzen bekannt. Sie werden international in der Gastronomie geschätzt und immer wieder im In- und Ausland ausgezeichnet. Was sie speziell macht? – die Sorgfalt, mit der sie hergestellt werden und die Böden, auf denen sie gedeihen. Wie etwa in der Region „Römerland Carnuntum“, wo die nährstoffreichen und tiefgründigen Böden gemeinsam mit dem pannonischen Mikroklima der Donau und dem Klimaeinfluss des Neusiedlersees ideale Voraussetzungen für den Weinbau bilden. Und das wissen die Göttlesbrunner Winzerinnen und Winzer zu nutzen. Östlich von Wien, an den Südhängen des Arbesthaler Hügellandes, gedeihen die Weingärten von Göttlesbrunn und Arbesthal. Im Weinbaugebiet „Carnuntum“ nimmt Göttlesbrunn eine dominante Stellung ein. In keinem anderen Ort gibt es eine derart hohe Dichte an prämierten Weingütern.

Ein “Erlebnis Österreich” aus dem ORF-Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Andreas Leitner, Kamera: Franz Cee) begleitet die Winzer über den Jahreskreis – in einem schwierigen Jahr, bedingt durch die Corona-Pandemie. Darunter die Weingüter Netzl, Pitnauer, Markowitsch, Grassl, Böheim, Oppelmayer, Wiederstein, Taferner und Glatzer. Gezeigt werden die Besonderheiten ihrer Weine und welche gemeinsamen Anstrengungen unternommen werden, um auch herausfordernde Zeiten zu meistern. Denn der Zusammenhalt eint die Göttlesbrunner Winzerinnen und Winzer seit Generationen.

Im Pandemie-Jahr 2020 mussten Veranstaltungen abgesagt werden, wie das „Jungweinschnuppern“ oder die Verkostung der edlen Tropfen beim traditionellen „Leopoldigang“. Auch der Weinverkauf an die Gastronomie brach zusammen. Doch die Krise führte zur Entwicklung kreativer Ideen: der Online-Handel wurde ausgebaut und statt des „Leopoldigangs“ die „Leopoldi(heim)gangbox“ entworfen: bestehend aus 23 Flaschen Wein, die einen Querschnitt der lokalen Gebiets-, Ort-und Riedenweine repräsentieren.

Vom zeitigen Frühling bis in den späten Herbst hinein schaffen die Winzerinnen und Winzer perfekte Voraussetzungen für die Reben. Sie sorgen für ideale Bodenbedingungen, eine gute Nährstoffversorgung und die ideale Balance von Licht und Schatten. Nur eine Handlese erfüllt die strengen Qualitätskriterien. Der Charakter der Lagen wird bestmöglich herausgearbeitet und so manche neue Idee umgesetzt. Die kleinstregionalen Eigenheiten der Rieden sollen schließlich in den Weinen zum Ausdruck kommen.

Außerhalb des Weingartens liegen den Winzerinnen und Winzern ein einladendes Ortsbild und die Denkmalpflege am Herzen. Ihren Gästen bietet die Region rund um Göttlebrunn und Arbesthal nicht nur hervorragende Weine, sondern auch eine sanft hügelige Landschaft, die entlang von Weinwanderwegen erkundet werden kann.

Redaktion: Mag. Sabine Daxberger-Edenhofer

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Sofija Nastasijevic
02742/2210-23572



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.