Statement von Udo Müller, CEO paysafecard, zu einem Jahr Covid-19 und den Auswirkungen auf den Alltag

Wien (OTS) „Am 13. März 2020 hat die österreichische Bundesregierung das erste Bündel an weitreichenden Quarantäne-Maßnahmen verkündet, die uns als ‚erster Lockdown‘ noch in Erinnerung sind. Heute lächeln wir über die Verunsicherung und das sprichwörtliche Klopapier-Hamstern, das damals durch die Medien ging.

Viele Menschen haben in dieser Lage nach Sicherheit für ihren Alltag gesucht, und dazu gehörte ganz zentral auch das Thema Geld. Wir haben gleich nach dem Lockdown in einer Befragung1 gesehen, dass fast die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher (48%) Bargeld als „sicherstes Zahlungsmittel in der Krise“ angesehen hat. Das greifbare und jederzeit verfügbare Zahlungsmittel Bargeld wurde ganz klar als Sicherheitsanker wahrgenommen.

Danach kamen Aufforderungen, im Handel möglichst bargeldlos zu bezahlen. Inzwischen sind sich Mediziner weitgehend einig, dass eine Infektion mit dem Corona-Virus durch Bargeld praktisch auszuschließen ist.2 Bargeld ist also auch in dieser Hinsicht unverändert sicher und wird seine dominante Stellung absehbar beibehalten.

Die Pandemie hat mit den daraus folgenden Geschäftssperren auch zu einem Boom des Onlinehandels geführt: So haben 32% der Österreicherinnen und Österreicher im Lockdown wesentlich mehr als vorher im Internet eingekauft. Und überraschende 10% haben in diesen Wochen überhaupt erstmals in ihrem Leben den Schritt auf den digitalen Marktplatz gewagt. 1

Sichere Bezahlung im Internet mit bargeldbasierten eCash-Methoden wie paysafecard und Paysafecash hat an dieser Entwicklung einen wesentlichen Anteil. Denn wir wissen, dass völlig berechtigte Sicherheitsbedenken die größte Hürde am Weg zur Teilnahme am E-Commerce darstellen. Wir helfen entscheidend mit, diese Hürde abzubauen.“

(1) Lost in Transaction – „Impact of COVID-19” wurde Anfang April 2020 in 6 Ländern Europas und den USA durchgeführt. In Österreich wurden 1.041 Erwachsene befragt.

(2) https://www.ots.at/redirect/coronavirenbargeld

Rückfragen & Kontakt:

Sanna Raza, Corporate Communications Manager, DACH | sanna.raza@paysafe.com
+43 676 765 7202

Robert Bauer, accelent communications gmbH | presse@paysafecard.com
+43 1 227 60 40-60

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.