Vorgetäuschter Fund kommt Niederösterreicherin teuer zu stehen.

Wien (OTS/RK) Bereits Ende März hatte eine Dame die Tierrettung der Stadt Wien verständigt, um eine angeblich allein umherirrende Hündin abholen und zur Versorgung ins TierQuarTier Wien bringen zu lassen.

Das ängstliche Jungtier hatte eine kupierte Rute, wirkte verwahrlost und war nicht nur abgemagert, sondern litt zusätzlich an hohem Fieber.

Bei der tierärztlichen Behandlung stellte sich schnell heraus, warum der Vierbeiner entsorgt wurde.

Das entzückende Fellknäuel mit ausländischem Mikro-Chip war an der unheilbaren Infektionskrankheit Leishmaniose erkrankt, welche unter anderem vermehrt im Mittelmeerraum auftritt und eine lebenslange medikamentöse Behandlung erfordert.

„Oft bringen gut gemeinte „Rettungen“ von Hunden aus dem Ausland große Probleme und vor allem ansteckende Krankheiten mit sich, die nicht nur eine Gefahr für heimische Tiere, sondern auch für uns Menschen darstellen. Auch in inländischen Tierheimen warten zahlreiche Vierbeiner sehnsüchtig auf ein neues Zuhause. Bitte informieren Sie sich immer zuerst bei Tierschutzhäusern in Ihrer Nähe!“ bittet Thomas Benda, Betriebsleiter des TierQuarTiers Wien.

Nach intensiver Recherche des TierQuarTiers und des Veterinäramts stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei der vermeintlichen Finderin um eine Niederösterreicherin handelt, die regelmäßig illegal Hunde verkaufte und den kranken Hund loswerden wollte.

Doch die Stadt Wien ermittelt in Fällen von vorgetäuschten Funden rigoros. Die Frau musste nun die angefallenen Kosten von mehr als 4.700,- bezahlen.

Das Veterinäramt hat diesen Fall auch bei den Behörden in Niederösterreich angezeigt.

Ein Appell von Tierschutzstadtrat Jürgen Czernohorszky: „kaufen Sie keine Tiere unbekannter Herkunft. Oft werden diese an öffentlichen Plätzen oder auf der Straße angeboten. Dieser Handel ist jedoch strafbar! Sie fördern dadurch großes Tierleid!“

Hinweise aus der Bevölkerung bei ausgesetzten Tieren extrem hilfreich

Für sachdienliche Hinweise bei ausgesetzten Tieren kontaktieren Sie bitte die Hotline der Stadt Wien „Veterinäramt und Tierschutz, Fundservice für Haustiere“ unter der Telefonnummer +43 1 4000 – 8060.

Das TierQuarTier Wien – das Zuhause auf Zeit für Tiere in Not

Das TierQuarTier Wien ist eines der modernsten Tierheime Europas – es entspricht den höchsten Standards einer zeitgemäßen Tierbetreuung und definiert Tierschutz in Wien auf ganz neuer Ebene. Alle Tiere werden während ihres Aufenthaltes bestens medizinisch versorgt, professionell gepflegt und betreut, während sie auf ihr neues, artgerechtes Zuhause warten.

Pressebilder in Kürze abrufbar unter www.wien.gv.at/presse/bilder.

Rückfragen & Kontakt:

Evelyn Horak
TierQuarTier Wien
Mobil: +43 660/8049703
E-Mail: e.horak@tierquartier.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.