Mit einem Mix aus traditionellen Besuchen, Online-Angeboten und “Sternsingerpost” brachten die Sternsinger/innen Zeichen der Hoffnung und Zuversicht für ein Jahr unter gutem Stern.

Wien (OTS) „Es war die schwierigste Sternsingeraktion aller Zeiten,“ fasst Martin Hohl, Vorsitzender der Katholischen Jungschar Österreich die letzten Wochen zusammen. „Gleichzeitig aber auch eine extrem Bewegende. Es war rührend zu sehen wie traurig die Pfarren waren, die Absagen mussten. Es macht mich stolz, mit welcher Kreativität und mit welchem Engagement Alternativen zum Hausbesuch der Heiligen Drei Könige entwickelt wurden. Und es war ergreifend, wie herzlich die Sternsingergruppen, die unterwegs waren, von den Menschen aufgenommen wurden. Da blieb keine Tür verschlossen. Und noch ist nicht aller Tage Abend: Wen die Sternsinger und Sternsingerinnen heuer nicht besuchen konnten oder wer noch etwas drauflegen möchte, kann dies online auf www.sternsingen.at, oder mit einem der vielen Zahlscheine tun, die die Menschen per Briefkasten erreicht haben. Denn: Jeder Cent wird gerade in Pandemiezeiten in den Armutsregionen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas dringender denn je gebraucht.“

Sternsingen 365 I – die Sternsingerkassa bleibt das ganze Jahr geöffnet

Wie alle in der Krise brauchen auch Caspar, Melchior und Balthasar heuer noch mehr Unterstützung von der Bevölkerung um Notleidende in den Armutsregionen unserer Welt wirksam helfen zu können: Online kann man auf www.sternsingen.at spenden oder direkt auf das Spendenkonto der Dreikönigsaktion (IBAN: AT23 6000 0000 9300 0330).

Außerdem kann auf www.sternsingen.at/virtuellerbesuch jede/r den Freunden/innen und Verwandten ganz kontaktlos einen virtuellen Sternsingerbesuch schicken, sogar mit persönlicher Widmung. Neujahrswünsche gelten noch den ganzen Jänner.

Sternsingen 365 II – die Botschaft bleibt das ganze Jahr über aktuell: Sternsingen = Zusammenhalten!

Die Sternsingerbotschaft im Pandemiejahr bleibt das ganze Jahr über aktuell: Wenn es hart auf hart geht, muss man zusammenhalten. Das gilt im Land, wie auch über alle Grenzen hinweg. Sternsinger-Spenden sind ein Segen für über eine Million Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien. Straßenkinder unterstützen, Nahrung und sauberes Trinkwasser sichern, Menschenrechte verteidigen: Sternsingerspenden helfen, Armut und Ausbeutung zu überwinden.

Das Spendenergebnis der heurigen Sternsingeraktion wird Ende März 2021 feststehen.

Rückfragen & Kontakt:

Dreikönigsaktion, Hilfswerk der Katholischen Jungschar 
Georg Bauer, Tel. 0676 88 011 1073; e-Mail: georg.bauer@dka.at
Christian Herret, Tel. 0676 88 011 1071; e-Mail: christian.herret@dka.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.