Fridays For Future, OMAS GEGEN RECHTS und weitere Engagierte diskutieren am 14.3. zum Thema Engagement.

Wien (OTS) Jede_r dritte Jugendliche in Österreich engagiert sich in der Freizeit in unterschiedlichen Projekten. Der Wunsch, mitzuhelfen, mitzugestalten, sich selbst für Gesellschaft, Umwelt und Mitmenschen zu engagieren, sich für andere einzusetzen, wächst.

Engagiert euch!

Doch wie, wofür und warum engagieren sich junge Menschen heutzutage? Was motiviert sie, welche Unterstützung brauchen sie und welche Rolle spielt Jugendarbeit dabei? Die große, kostenlose Tagung des institut für freizeitpädagogik (ifp) sucht Antworten auf diese Fragen und bringt dafür Engagierte aus den verschiedensten Bereichen zusammen. Als Start-Input steht eine Doppelconférence zwischen Veronika Winter (Fridays For Future Wien) und Susanne Scholl (OMAS GEGEN RECHTS) auf dem Programm.

Der Hauptteil der Tagung besteht aus zwei Workshoprunden zu Themen wie „Politisches Engagement – Mobilisierung und Kanäle“, „Jugendorganisationen als Ort sozialen Engagements“, „Offene Jugendarbeit und Ehrenamt“ sowie Daten und Fakten zu „Jugend und Engagement“. Pausen dazwischen bieten Gelegenheit, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Insgesamt soll die Tagung Einblicke geben und Gespräche ermöglichen über die verschiedenen Formen des Engagements, sowie Best Practice-Beispiele in der offenen und verbandlichen Jugendarbeit aufzeigen.

Alle weiteren Informationen zur Tagung sowie der Anmeldung (erforderlich bis 4. März) finden Sie unter wienXtra.at/ifp/tagung

Susanne Scholl und Veronika Winter stehen bei der Tagung gerne für Interviews zur Verfügung.

  • Einfach machen?! Zivilgesellschaftliches Engagement und Jugendarbeit
    14. März 2020, 9:30 bis 16:00 Uhr
    Urania Wien / Dachsaal, Uraniastraße 1, 1010 Wien
    Die Anmeldung ist kostenlos, eine Anmeldung (bis zum 4. März)erforderlich
    www.wienxtra.at/ifp/tagung

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss) wienXtra

Rückfragen & Kontakt:

Johanna Tradinik,wienXtra-ifp
Tel.: +43 1-4000-83 415
johanna.tradinik@wienXtra.at

Alexius Baldissera, wienXtra-kommunikation
Tel.: +43 1-4000-84 380
alexius.baldissera@wienXtra.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.