Austria‘s most wanted Stroh-Schweine Mickey und Jackie geben Anlass darüber, nachzudenken, wie wichtig Stroh für Schweine ist, im Gegensatz zum Vollspaltenboden

Wien (OTS) Wann: Donnerstag 12. August, 10 Uhr
Wo: Stephansplatz bei der Virgilkapelle, 1010 Wien
Was: 2 als Schweine verkleidete Aktivist:innen zeigen live vor, wie sehr Stroh- und Vollspaltenhaltung sich unterscheiden

Die Schweinegeschwister Mickey und Jackie wurden letzten Donnerstag von Unbekannten aus der größten Vollspalten-Schweinefabrik des Burgenlands mit 3.000 Tieren befreit. Statt der erbärmlichen Gefangenschaft erwartet sie nun ein schönes, hoffentlich langes Leben mit Stroh. Doch die Polizei sucht die beiden mit viel Aufwand, während in solchen Tierfabriken Kontrollen im Mittel nur alle 50 Jahre stattfinden. Die Geschichte von Mickey und Jackie ist Anlass, über die Wichtigkeit von Stroh für Schweine zu diskutieren. In ihrem Freigehege vor Ort waren sie nur wenige Meter von den Vollspalten-Schweinen entfernt, doch größer könnte der Unterschied in der Lebensqualität nicht sein. Der VGT will mit dieser Aktion den Gegensatz zwischen der Haltung auf Vollspaltenboden und der Haltung auf Stroh thematisieren.

Stroh-Aktion

Austria‘s most wanted Stroh-Schweine Mickey und Jackie geben Anlass darüber, nachzudenken, wie wichtig Stroh für Schweine ist, im Gegensatz zum Vollspaltenboden

Datum: 12.08.2021, 10:00 – 11:00 Uhr

Ort: Stephansplatz, bei Virgilkapelle
Stephansplatz 2, 1010 Wien, Österreich

Url: https://vgt.at/presse/news/2021/news20210811mn.php

Rückfragen & Kontakt:

VGT – Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01 929 14 98
medien@vgt.at
http://vgt.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.