Pressegespräch mit Bildungsminister Martin Polaschek, IKG-Präsident Oskar Deutsch und OeAD-Geschäftsführer Jakob Calice

Wien (OTS) Am Mittwoch, 21. September 2022 sind Medienvertreter/innen herzlich zum Pressegespräch „Prävention von Antisemitismus durch Bildung“ eingeladen. Das Pressegespräch findet im Rahmen der Fachtagung zum Thema statt.

Im Jänner 2021 verabschiedete die österreichische Bundesregierung eine Nationale Strategie zur Bekämpfung von Antisemitismus, die zahlreiche Maßnahmen im Bereich Bildung enthält. Bildung, Wissenschaft und Forschung sind zentrale Instrumente gegen Antisemitismus. Es wurden daher vom BMBWF und OeAD in weiterer Folge Vorschläge und Empfehlungen für die Bildungsverwaltung, für die Lehrpersonenaus- und weiterbildung, und für die Unterstützung von Betroffenen im Falle antisemitischer Vorfälle erarbeitet. Das nunmehr vorliegende Strategiepapier unterstützt mit seinen Empfehlungen die gesamte Bildungsverwaltung im Setzen von geeigneten Maßnahmen, denn 10 der 38 Maßnahmen der Nationalen Strategie gegen Antisemitismus liegen im Verantwortungsbereich des BMBWF. Der OeAD unterstützt das BMBWF mit seinem Holocaust-Education-Programm _erinnern.at_ bei der Umsetzung dieser Maßnahmen.

Nach einer Kurzvorstellung der wichtigsten Ergebnisse stellen sich folgende Personen den Fragen der anwesenden Journalistinnen und Journalisten:

  • Martin Polaschek, Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • Oskar Deutsch, Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG)
  • Jakob Calice, Geschäftsführer OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung

Wann: 21. September 2022, 10:00 bis 11:00 Uhr

Ort: Modul Universität Wien, Am Kahlenberg 1, 1190 Wien

Wir würden uns freuen, eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion beim Medientermin begrüßen zu dürfen. Es ist eine namentliche Anmeldung unter Nennung des Mediums bis 19.9.2022, 12.00 Uhr unter presse@oead.at erforderlich. Ein Shuttle wird organisiert.

Rückfragen & Kontakt:

OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung
Mag. Ursula Hilmar
01/534 08-270
presse@oead.at
www.oead.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.