Von 16. bis 25. September 2022 findet die elfte Ausgabe des Kunst- und Kulturfestivals WIENWOCHE – Festival for Art & Activism statt.

Wien (OTS) Im Rahmen des Pressegesprächs am 7.9. um 10 Uhr im Depot präsentiert das neue Leitungsteam der WIENWOCHE Jelena Micić (künstlerische Leitung), Deniz Güvensoy (Kuratorin) und Nataša Mackuljak (Geschäftsführung) Einblicke ins Programm, sowie Eckdaten zum diesjährigen Festival. Das Gespräch findet in deutscher und englischer Sprache statt.

Das WIENWOCHE Festival für Kunst und Aktivismus trägt 2022 den Titel WORKING CLASS ECOLOGIES und setzt sich mit Fragen sozialer Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten vor dem Hintergrund von Klimakrise, Pandemie und erodierender Solidarität auseinander. Themen wie Reproduktionsarbeit, die Beziehung zwischen Natur und Gesellschaft sowie ein sensibles Bewusstsein in ökologischen Strategien sollen sichtbar werden.
http://www.wienwoche.org

Das Pressegespräch kann auch als Livestream über unsere Social Media Kanäle via Facebook und Instagram verfolgt werden.
Im Depot achten wir selbstverständlich auf die geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften betreffend Covid19.

Pressegespräch: PROGRAMMAUSBLICK WIENWOCHE 2022 „WORKING CLASS ECOLOGIES”
Anmeldung: office@apomat.at | +43 699 1190 22 57
Datum: 7.9.2022, 10.00 Uhr
Ort: Depot – Kunst und Diskussion, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Rückfragen & Kontakt:

WIENWOCHE
apomat* büro für kommunikation GmbH
Mahnaz Tischeh, Festivalkommunikation
+436991190 22 57
tischeh@apomat.at | presse@wienwoche.org
http://www.wienwoche.org



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.