Windkraft und Tourismus in Österreich – Schaden Windräder dem Tourismus?

St. Pölten (OTS) In Österreich zählt der Tourismus zu einem der treibenden Wirtschaftsmotoren. Auch die Windkraft trägt durch Investitionen, Arbeitsplätze und regionale Stromerzeugung maßgeblich zur Wertschöpfung in den Regionen bei. Mit der Windkraft wird heimischer Strom „Made in Austria“ genau dort produziert, wo er benötigt wird. Das ist nicht nur für das Klima in Österreich gut, sondern stärkt auch Österreichs Regionen, die Wirtschaft und den heimischen Tourismus. Die Windkraft ist gerade in der bestehenden Energie- und Klimakrise ein weithin sichtbares Zeichen für eine saubere Umwelt und mehr Unabhängigkeit von sauteurem Erdgas, Erdöl und Kohle.

Andererseits werden immer wieder Befürchtungen laut, dass die Windkraft dem Tourismus schaden würde. Wie hoch ist das vermeintliche Konfliktpotential beider Branchen wirklich? Ist die Windkraft ein Problem für den Tourismus und was sagt die Wissenschaft und die Analyse der Nächtigungszahlen in den Regionen Österreichs?

Die IG Windkraft präsentiert bei dieser Pressekonferenz eine Kurzstudie die diesen Fragen auf den Grund geht.

Einladung zur Online-Pressekonferenz der IG Windkraft

Windkraft und Tourismus in Österreich
Schaden Windräder dem Tourismus?

Als Gesprächspartner*innen stehen
Ihnen zur Verfügung:

• Veronika Dworzak
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
• Alois Mayer
Bürgermeister Pölstal
• Robert Nusser
Geschäftsführer Windpark Pretul GmbH, Österreichische Bundesforste AG
• Stefan Moidl
Geschäftsführer der IG Windkraft

Datum: 30.08.2022, 09:30 – 11:00 Uhr

Ort: Online
Online, Österreich

Url: https://www.igwindkraft.at/?mdoc_id=1048918

Rückfragen & Kontakt:

IG Windkraft Österreich
Martin Jaksch-Fliegenschnee
Mobil: 0660/20 50 755
m.fliegenschnee@igwindkraft.at
https://www.igwindkraft.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.