Milliardenförderungen für die Landwirtschaft. Doch werden die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Ziele erreicht?

Wien (OTS) 2,2 Mrd. Euro an öffentlichen Geldern fließen jährlich im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) in die österreichische Landwirtschaft. Dafür erwartet sich die EU-Kommission einen essentiellen Beitrag zum Erreichen der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Ziele des European Green Deal. Doch kann der österreichische GAP-Strategieplan diese Erwartungen erfüllen?

Diese Frage wird im Rahmen einer Pressekonferenz von der Österreichischen Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung, BirdLife Österreich und GLOBAL 2000 beantwortet und eine umfangreiche Analyse des vom BMLRT am 15. April veröffentlichten österreichischen GAP-Strategieplans präsentiert.

Diese Analyse wurde erstellt in Zusammenarbeit mit der AK Wien, der Biene Österreich, dem Bio-Verband Erde und Saat und der Produktionsgewerkschaft PRO-GE, deren Vertreter*innen ebenfalls bei der PK für Fragen zur Verfügung stehen werden.

Über die Notwendigkeit ökologischer Impulse für die Landwirtschaft angesichts der drängenden Biodiversitätskrise spricht Franz Essl vom österreichischen Biodiversitätsrat.

Wann? 04. Mai 2021, 09.30 Uhr über Zoom

Am virtuellen Podium begrüßen Sie:

  • Prof. Dr. Franz Essl, Österreichischer Biodiversitätsrat
  • DI Dr. Helmut Burtscher-Schaden, GLOBAL 2000
  • DI Christof Kuhn, BirdLife Österreich
  • Mag.a Julianna Fehlinger, ÖBV – Via Campesina Austria

Von den, an der Studie beteiligten Organisationen, stehen folgende Vertreter*innen für Fragen zur Verfügung:

  • DI Maria Burgstaller, AK
  • DI Christian Boigenzahl / DI Dr. Stefan Mandl, Biene Österreich
  • Mag. Martina Schneller, Produktionsgewerkschaft PRO-GE
  • Ing. Matthias Böhm, Bio-Verband Erde & Saat

Wir laden Sie, werte Medienvertreter*innen, ganz herzlich zur Online-Pressekonferenz und bitten um Anmeldung unter presse@global2000.at

Zoom-Link:

https://us02web.zoom.us/j/86410956745?pwd=dE81VTJuZjVPZmM4RnpPL0RuWU5hUT09

Meeting-ID: 864 1095 6745

Kenncode: 015999

Rückfragen & Kontakt:

Viktoria Auer, GLOBAL 2000 Pressesprecherin, viktoria.auer@global2000.at, 0699 14 2000 82



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.