Einreichungen für den „Dr. Karl Renner-Publizistikpreis“ für das Lebenswerk und den „Dr. Karl Renner-Solidaritätspreis“

Wien (OTS) Im Rahmen des „Österreichischen Journalist*innen-Preises“ werden, neben dem „Prof. Claus Gatterer-Preis“, dem „Europäischen Journalisten-Preis“ und dem „New Media Journalism Award“ auch der „Dr. Karl Renner-Publizistikpreis“ und der „Dr. Karl Renner-Solidaritätspreis“ ausgeschrieben.

Um die Unabhängigkeit des Journalismus vor politischer und wirtschaftlicher Einflussnahme zu schützen, lehnt der ÖJC Sponsoren für den „Österreichischen Journalist*innen-Preis“ ab. Daher wird auch kein Preisgeld ausgeschüttet. Grundlage für diese Haltung sind die Compliance-Regeln im Zusammenspiel zwischen Journalismus, Politik und Wirtschaft. Preisgelder können und sollen kein Ersatz für ordentliche Beschäftigungsverhältnisse von Journalist*innen sein. Einreichfristen:

Dr. Karl Renner-Publizistikpreis: 15. August 2021
Dr. Karl Renner-Solidaritätspreis: 30. September 2021

Weitere Informationen: https://www.oejc.at/index.php?id=15&L=Ing%252 Für die Einreichungen verwenden Sie bitte die Mailadresse einreichung@oejc.at

Die feierlichen Verleihungen der Preise finden Ende des Jahres im Rahmen des „Österreichischen Journalist*innen-Tags“ statt. Der Ablauf sieht ein Symposium zu aktuellen Themen des Journalismus und die abendliche Preisverleihung vor.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalist*innen Club (ÖJC)
Ing. Barbara Meister, MA
Generalsekretärin
+43 1 9828555
office@oejc.at
www.oejc.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.