Das Europäische Parlament zeichnet das niederösterreichische Jugendbegegnungs- und –vernetzungsprojekt „eljub“ aus

Wien (OTS) Der Bürgerpreis des Europäischen Parlaments zeichnet seit 2008 außergewöhnliches Engagement für ein besseres gegenseitiges Verständnis und Integration in der EU aus.

Die „eljub – Europäischen Jugendbegegnungen“ widmen sich dem interkulturellen Austausch und der Vernetzung von Jugendlichen aus europäischen Ländern mit Schwerpunkt Donauraum. Basis von „eljub“ ist das Gemeinsame, sowie die Solidarität und Kreativität europäischer Jugendlicher. Es gibt drei Projektschienen: E-Book-Wochen, Dialogtreffen und den „Alumniclub“ von ehemaligen Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Die E-Book Wochen sind Treffen von Jugendlichen aus verschiedenen europäischen Ländern zum Kennenlernen und angeregten Austausch: Junge Menschen werden miteinander vernetzt, schreiben gemeinsam ein E-Book und drehen gemeinsam Filme. Die Dialogtreffen sind Zukunftswerkstätten, in denen Jugendliche aus verschiedenen europäischen Ländern Ideen für die europäische Integration erarbeiten. Sie stellen ihre Ideen und Wünsche Entscheidungsträgern vor und erproben die politische Argumentation und Durchsetzbarkeit von Ideen. 2021 finden Veranstaltungen in Krems, Jihlava und Poznań statt.

Die Europäischen Jugendbegegnungen werden vom Verein p&s melk in Kooperation mit dem NÖ Landesjugendreferat und ELiT Literaturhaus Europa organisiert. Weitere Informationen, u.a. alle E-Books und Filme sowie das Alumni-Magazin, finden Sie unter: www.eljub.eu

Rückfragen & Kontakt:

Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments
Bernhard Schinwald, Presse
+43 660 3737 367
bernhard.schinwald@ep.europa.eu
https://www.europarl.europa.eu/austria

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.