Wien (OTS) Heute vor 80 Jahren, am 1. September 1939, begann mit dem Angriffskrieg gegen Polen auf Befehl von Adolf Hitler der Zweite Weltkrieg. Dieser forderte weltweit 60 Millionen Tote: JüdInnen, Roma und Sinti, politisch Andersdenkende, Menschen mit Behinderung sowie Homosexuelle waren die größten Gruppen, die diesen strukturellen und geplanten Morden zum Opfer fielen.

Seit mehr als 70 Jahren gibt es nun Frieden in Österreich. Zu verdanken ist das auch den vielen Deserteuren und WiderstandskämpferInnen, ohne die es das heutige Österreich nicht gäbe.

David Ellensohn, Klubobmann der Grünen Wien: „Kein Land hat eine Garantie für Frieden gepachtet. Frieden passiert nicht von selbst. Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, uns jeden Tag für Frieden einzusetzen. Für Zusammenhalt, für soziale Gerechtigkeit und dafür, dass auf dem ganzen Planeten menschenwürdige Lebensbedingungen herrschen.“

“Niemals wieder darf es zu solchen Völkermorden und Gräueltaten kommen. Neonazis und Rechtsextremisten stiefeln auch heute wieder Schulter an Schulter durch die Straßen Europas und wollen Menschen auseinanderdividieren. Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung dürfen nie wieder die Oberhand gewinnen“, so Niki Kunrath, Gemeinderat der Grünen Wien und Sprecher für Erinnerungskultur.

Nie wieder Faschismus. Nie wieder Krieg.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 – 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.