Changzhou, China (ots/PRNewswire) Trina Solar hat sich der weltweiten Science Based Targets-Initiative (SBTi) angeschlossen und die Zielsetzungen des Unternehmens gemäß dem 1,5°C-Versprechen unterzeichnet. Dies unterstreicht einmal mehr das Engagement des Unternehmens, den Anstieg der globalen Temperatur mittels eigener Maßnahmen zur Emissionsreduzierung auf 1,5°C zu begrenzen. Trina Solar hat sich dazu verpflichtet, eine weltweit führende Position in der Energiewende einzunehmen, die weltweite nachhaltige Entwicklung zu fördern und die Ziele der CO2-Neutralität zu erreichen.

https://www.trinasolar.com/sites/default/files/20210712104017.jpg

“Trina Solar ist der SBTi beigetreten, um sein Ziel, nämlich Solarenergie für alle, leichter zu erreichen”, erklärte Gao Jifan, der Vorsitzende des Unternehmens. “Wir werden unsere strategischen Vorteile, unsere starke Produktentwicklungs- und Innovationskraft sowie unsere weltweite Präsenz nutzen, um uns schnellstmöglich in Richtung CO2-Neutralität und nachhaltiger Entwicklung zu bewegen. Jeder Schritt, den Trina Solar unternimmt, geschieht gemäß dem Versprechen der 1,5°C-Grenze, und wir tun unser Möglichstes, um eine kohlenstofffreie Welt zu erreichen.”

Im Dezember 1997 wurde das Kyoto-Protokoll zum Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, das erste internationale Gesetz aller Länder zur Begrenzung der Treibhausgasemissionen, unterzeichnet. Inspiriert von der Unterzeichnung des Protokolls und der Million Solar Roofs Initiative des früheren US-Präsidenten Bill Clinton hat Gao Jifan Trina Solar, einen der weltweit ersten Hersteller von Solarmodulen, gegründet.

Trina Solar, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten PV-Energielösungen, dessen Ziel eine kohlenstofffreie Welt ist, bietet Kunden auf der ganzen Welt 3-in-1-PV-Solarlösungen, die aus hocheffizienten Modulen, intelligenten Trackern sowie Kraftwerksbetriebs- und Wartungs-Dienstleistungen bestehen. Bis zum ersten Quartal 2021 hat Trina Solar mehr als 70 GW an Modulen ausgeliefert, die etwa 90 Milliarden kWh sauberen Strom erzeugen und die CO2-Emissionen um 94,22 Millionen Tonnen pro Jahr reduzieren können, was dem Anpflanzen von 5,1 Milliarden Bäumen entspricht.

Die SBTi wurde gemeinsam vom World Wide Fund for Nature, dem Carbon Disclosure Project, dem World Resources Institute und dem UN Global Compact im Jahr 2015 ins Leben gerufen und hat das Ziel, die globale Erwärmung mittels CO2-Begrenzungen auf 1,5°C oder 2°C zu beschränken.

Trina Solar ist der 1,5°C-Initiative beigetreten, die größere Einschränkungen und umfassendere Maßnahmen fordert, um dies zu erreichen. Trina Solar ist auch eines von nur neun Unternehmen in China, das das strengere 1,5°C-Ziel unterstützt. Mehr als 1.500 Unternehmen weltweit sind der SBTi beigetreten, darunter mehr als ein Fünftel der Forbes Global 500-Unternehmen.

Informationen zu Trina Solar:

https://www.trinasolar.com/en-glb/about_trina_solar

Rückfragen & Kontakt:

Jing Chen
+86-21-6057-5302
hqmarketing@trinasolar.com

jing.chen03@trinasolar.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.