Österreichischer Smartphone-Hersteller emporia ist Nummer 1 in Europa

Linz (OTS) emporia, österreichischer Entwickler und Hersteller von einfach bedienbaren Smartphones, Tablets, Apps und Tastenhandys, gibt anlässlich der IFA in Berlin ein Joint-Venture mit Anio bekannt. Gemeinsam mit dem deutschen Hersteller von Kinder-Watches wurde eine Smartwatch speziell für Senioren entwickelt. Zudem werden emporia-Smartphones künftig mit einer Medizin-App für Herzgesundheit bestückt.

emporia ist laut IDC (International Data Corporation) sowohl in Deutschland als auch in Europa die Nummer 1 bei einfach bedienbaren Smartphones für ältere Menschen. Ein Erfolgsrezept, das emporia seit vielen Jahren verfolgt, lautet: „The users need is our law“. Will heißen: Die Bedürfnisse der Anwender sind Gesetz. „Wir wachsen mit den Anforderungen unserer Kundinnen und Kunden“, sagt emporia-Eigentümerin Eveline Pupeter.

Kinder und Senioren: Joint Venture mit Anio

emporia aus Österreich und Anio, deutscher Hersteller von Smartwatches für Kinder, haben gemeinsam eine Smartwatch speziell für ältere Menschen entwickelt. Die emporiaWATCH soll zu Fitness anspornen und die Erreichbarkeit der Senioren verbessern.

Gestartet wird der Vertrieb im Oktober in Österreich, Deutschland und in der Schweiz. Nach und nach soll die emporiaWATCH in den mehr als 30 Ländern Europas, in denen emporia bereits jetzt präsent ist, ausgerollt werden.

Produkte für Senioren und Kinder, wie passt das zusammen? „Wir schließen den Spalt zwischen Jung und Alt. Es geht nicht darum, wie alt jemand ist, sondern welche Bedürfnisse die Menschen haben. Die Themen Fitness und Selbstbestimmtheit nehmen auch bei den älteren Menschen einen immer größeren Platz ein“, sagt emporia-Eigentümerin Eveline Pupeter, „und das Thema einfache Bedienung gilt ohnehin gleichermaßen für Jung und Alt.“

Smartphone mit App für Herzgesundheit

Während der Corona-Pandemie hat emporia das Sortiment um Produkte im Gesundheitsbereich (Blutdruckmessgeräte, Pulsoximeter, Infrarotthermometer) ausgeweitet. Jetzt kommt der nächste Schritt. In einer Kooperation mit dem App-Entwickler „heartfish“ (dahinter steht der österreichische Pionier für ambulante Herz-Reha-Zentren, der Kardiologe Dr. Karl Mayr) werden emporia-Smartphones serienmäßig mit der heartfish-App bestückt. heartfish ist ein neues Programm für die Herzgesundheit, das einfachste App-basierte Trainings- und Vitaldatentagebuch auf dem Markt.

Bei heartfish handelt es sich um ein Medizinprodukt mit höchsten Standards in Datenschutz und Datensicherheit. Die App wurde gemeinsam mit Ärzten, Sportwissenschaftlern und Patienten entwickelt und wird ab sofort auch den emporia-Kundinnen und -Kunden zur Verfügung gestellt.

Eveline Pupeter: „emporia hat schon mehrmals erfolgreich die Pionier-Rolle übernommen, etwa mit dem weltweit ersten Seniorenhandy, mit dem ersten Senioren-Tablet Europas oder mit dem ersten Smartphone mit Tasten extra zum Telefonieren. Mit der Zusammenarbeit mit Anio und mit heartfish beweisen wir erneut unsere Innovationskraft und Führungsrolle.“

emporia in Zahlen (Geschäftsjahr 2021/22)

Umsatz: 40 Mio. Euro

Absatz Smartphones, Tablets und Tastenhandys: 700.000

Mitarbeiter gesamt: 110

Das ist emporia Telecom

Das österreichische Unternehmen emporia Telecom entwickelt, designt und produziert einfach bedienbare Smartphones, Tablets, Apps und Tastenhandys speziell für die ältere Generation und ist Technologieführer in diesem Bereich. emporia wurde 1991 gegründet und ist in mehr als 30 Ländern vertreten. Alleineigentümerin ist Eveline Pupeter. Derzeit werden jährlich 700.000 Geräte verkauft, der Jahresumsatz beträgt 40 Mio. Euro. emporia beschäftigt 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Firmenhauptsitz ist Linz. Weitere Standorte sind Brüssel, Frankfurt, Helsinki, London, Mailand, Paris und Shenzhen.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Deil
Unternehmenssprecher emporia Telecom
deil@emporia.at
+43 670 7010 322



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.