Markham, Ontario (ots/PRNewswire) Enghouse-Lösung zur Konsolidierung der norwegischen Feuerwehrtechnik-Infrastruktur

Enghouse Systems Limited (TSX: ENGH) gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen Vertrag mit der norwegischen Regierung über die Lieferung modernster Technologielösungen für alle regionalen Brandmeldezentralen des Landes unterzeichnet hat.

Der Vertrag über 29 Millionen US-Dollar und acht Jahre wurde zwischen Locus Solutions AS, der norwegischen Tochtergesellschaft von Enghouse, und der Behörde, die die 13 regionalen Feuerwehren vertritt, unterzeichnet. Die Lösung, die implementiert wird, ist für eine integrierte nationale Feuerleitstelle. Dazu gehören die Bearbeitung von Notrufen, die Disposition und Koordination von Feuerwehrfahrzeugen und anderen Einsatzkräften in Zusammenarbeit mit anderen Rettungsdiensten wie Polizei und Krankenwagen.

Die Enghouse-Lösung bietet Notfalldiensten eine klare Kommunikation und genaue Echtzeitinformationen. Enghouse Locus hat umfangreiche Erfahrung mit der Entwicklung, Bereitstellung und Wartung von robusten und zukunftsorientierten Plattformlösungen für Notfalldienste. Der heute bekannt gegebene Vertrag baut auf der im Oktober 2020 bekannt gegebenen 55-Millionen-Dollar-Vereinbarung mit Norwegian Health Care mit einer Laufzeit von 12 Jahren auf.

Das System wird die Bearbeitung von Anfragen optimieren, Ressourcen verwalten und den Bedienern zeitnahe Anleitungen und Empfehlungen für Abhilfemaßnahmen liefern. Diese Anleitung basiert auf kritischen Echtzeitinformationen über Gebäudetyp, Gefahren, Standort und geschätzte Ankunftszeit.

Die Beschaffung umfasst Software, Dienstleistungen, Entwicklung, Test und Implementierung über die Laufzeit des Vertrages. Nach dem Produktstart wird Enghouse Locus weiterhin Wartungssupport und laufende Produktverbesserungen anbieten.

“Der Bedarf an einer umfassenden Brandraumlösung ist mit der Weiterentwicklung der norwegischen Feuerwehren gewachsen, und wir sind sehr froh, dass wir nun diese Vereinbarung getroffen haben”, so Trond Brenden, Projektleiter.

“Nach einem umfangreichen Prüfungsprozess haben wir uns für die Lösung der Locus Emergency Platform entschieden, die über die Funktionalität, Zuverlässigkeit und Flexibilität verfügt, um die anspruchsvollen Anforderungen für dieses Projekt zu erfüllen”, fügt Trond Brenden hinzu. “Mit dem neuen System erhalten die regionalen norwegischen Feuerwehrbehörden eine robuste und zukunftsorientierte Plattform, die sich erweitern und an die sich verändernden Ersthelfertechnologien anpassen lässt.”

“Enghouse Locus fühlt sich geehrt, als vertrauenswürdiger Partner für dieses Projekt ausgewählt worden zu sein”, sagt Per Edvard Heyerdahl, Managing Director, Enghouse Transportation and Public Safety (Nordic region). “Wir arbeiten seit Jahrzehnten mit den norwegischen Feuerregionen zusammen und haben ein sehr klares Verständnis für deren Vision und Anforderungen. Wir haben umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit allen Notdiensten und haben erheblich in unsere Locus Emergency Platform investiert, um ein System der nächsten Generation zu liefern.”

Informationen zu Enghouse Systems Limited (“Enghouse”)

Enghouse ist ein kanadisches börsennotiertes Unternehmen (TSX:ENGH), das Unternehmenssoftwarelösungen mit den Schwerpunkten Remote Work, Visual Computing, Kommunikation für softwaredefinierte Netzwerke der nächsten Generation und öffentliche Sicherheit anbietet. Die zweigleisige Wachstumsstrategie des Unternehmens konzentriert sich auf internes Wachstum und Akquisitionen, die bisher aus dem operativen Cashflow finanziert wurden. Das Unternehmen ist gut kapitalisiert, hat nominale langfristige Schulden und ist um zwei Geschäftssegmente herum organisiert: die Interactive Management Group und die Asset Management Group. Weitere Informationen über Enghouse erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.enghouse.com.

Informationen zu Enghouse Locus

Enghouse Locus, eine Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, entwickelt und liefert seit 1991 hochwertige geschäftskritische IT-Lösungen für Notfalldienste, Sicherheitsunternehmen und die Transportbranche. Enghouse Locus hat seinen Sitz in Sandefjord, Norwegen, und konzentriert sich auf die Bereiche öffentliche Sicherheit und Transport.

Rückfragen & Kontakt:

Sam Anidjar, Vice President, Corporate Development, Enghouse Systems Limited, investor@enghouse.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.