Innsbruck (OTS) Das über 1.000 Wohnungen umfassende BUWOG-Portfolio in Innsbruck und Innsbruck-Land wechselt im Laufe des ersten Quartals 2017 den Eigentümer. Eine Partnergruppe rund um die seit 1999 tätige Immobilienverwaltungsgesellschaft Jargonnant Partners setzte sich gegen weitere Interessenten durch. Derzeit bestehen in den Einheiten zum Großteil unbefristete Mietverhältnisse, lediglich 20 Einheiten stehen leer. Unter den Kapitalgebern des Käufers, der vom Tiroler Gaudenz Trapp beraten wurde, befindet sich unter anderem auch der Stiftungsfonds einer renommierten US-Universität. Zu den Zielen von Jargonnant Partners betont Wolfgang Crailsheim, Geschäftsführer der österreichischen Gesellschaft: „Wir werden das Portfolio im Wesentlichen wie die Verkäuferin BUWOG weiterführen, aber versuchen, es qualitativ zu verbessern.“ Das Investment sei ein sehr defensives und langfristiges, „das auch erst durch die aktuelle Zinssituation betriebswirtschaftlich möglich und sinnvoll wurde“. Obwohl ein wesentlicher Teil des eingesetzten Kapitals von gemeinnützigen Investoren stamme, sei Jargonnant Partners diesen gegenüber verpflichtet, dabei auch gewinnbringend zu agieren.

Für die Mieter wird der Eigentümerwechsel keine Veränderungen mit sich bringen. „Das Einzige, was sich für Mieter und Kunden ändert, ist die Adresse und Kontonummer, wohin die monatlichen Zahlungen in Zukunft überwiesen werden“, erläutert Crailsheim, der beim Projekt auch auf Partner vor Ort setzt. So gibt es mit der Raiffeisen Landesbank Tirol in Sachen Finanzierung einen regionalen Partner.

Crailsheim erklärt, dass in einem späteren Schritt durch Sanierung und Modernisierung eine nachhaltige Wertsteigerung erreicht werden soll. „Die Folge ist, dass auch neuer Wohnraum geschaffen wird, den wir zu einkommensadäquaten Preisen auf den Markt bringen möchten“, so Crailsheim. Während man bei neuerrichteten Wohnungen auch höhere Preise erzielen kann, ist man beim Verkauf von Wohnungen aus dem Bestand den Bestimmungen des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes verpflichtet.

„Wir sehen mit diesem Kauf eine langfristige Verpflichtung gegenüber den Mietern sowie der gesamten Region. Unsere Geldgeber waren von Beginn an vom Portfolio überzeugt, da es einerseits Entwicklungspotenzial und andererseits natürlich auch Wertsicherheit an einem steigend attraktiven Standort bietet“, so Wolfgang Crailsheim, der sich bei der BUWOG für die fairen Verhandlungen bedankt.

„Mit dem Verkauf der Wohnungen an Jargonnant Partners haben wir sowohl im Sinne der Mieter als auch im Sinne unserer Aktionäre eine optimale Lösung gefunden“, sagt BUWOG-Vorstandsmitglied Herwig Teufelsdorfer. „Der Verkauf unseres Bestands in Tirol trägt wesentlich zur strategischen Fokussierung auf unsere Kernmärkte bei. Wir freuen uns, mit Jargonnant Partners einen renommierten und langfristig orientierten Käufer gefunden zu haben.“

Rückfragen & Kontakt:

zbc3 GmbH
Schikanedergasse 12/8
A-1040 Wien

Jürgen Beilein
beilein@zbcom.at
+43 664 831 2 841

Karl-Heinz Zanon
zanon@zbcom.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.