Grüne begrüßen Initiative der NGOs akut Hilfe für bedrohte Afghan*innen zu leisten

Wien (OTS) „Es geht jetzt um nichts anderes als darum, Menschenleben zu retten. Menschen, die im Vertrauen auf die Unterstützung der westlichen Staatengemeinschaft leider vergeblich versucht haben, eine Ordnung in ihrem Heimatland aufzubauen, die auf Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit beruht“, sagt Ewa Ernst-Dziedzic, Sprecherin der Grünen für Außenpolitik und Menschenrechte, angesichts der humanitären Katastrophe, die sich in Afghanistan abzeichnet. „Wir haben nicht nur die moralische Verpflichtung, wir haben auch die Möglichkeit, diesen Menschen eine Perspektive zu geben. Hier braucht es verstärkte internationale Kooperation um weitere Evakuierungen zu ermöglichen.“

Die Abgeordnete verweist in diesem Zusammenhang auf die Bedeutsamkeit eines Vier-Punkte-Maßnahmenprogramms, das heute von zahlreichen zivilgesellschaftlichen Organisationen wie Amnesty International, Arbeiter Samariter Bund, asylkoordination österreich, Caritas, Diakonie, SOS-Mitmensch, Volkshilfe und vielen mehr präsentiert wurde. „Das ist eine geeignete Grundlage, wie Österreich seinen internationalen humanitären Verpflichtungen nachkommen kann“, sagt die außenpolitische Sprecherin.

Ernst-Dziedzic bedankt sich für die zahlreichen Bemühungen der österreichischen Zivilgesellschaft, die der afghanischen Community im Land und den besonders Vulnerablen in Afghanistan eine Stimme geben. „Viele Menschen aus Afghanistan, die in Österreich eine neue Heimat gefunden haben, machen sich zurecht Sorgen um ihre Verwandten, die nun schutzlos den Taliban ausgeliefert sind. Diese Menschen, die hier leben, sind Teil unserer Gesellschaft und brauchen in der aktuellen Notsituation unsere konkrete Hilfe“, verdeutlicht Ernst-Dziedzic.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.