Erster Aufruf des Europäisches Solidaritätskorps 2021 veröffentlicht, Österreich erwartet mehr als 2 Millionen Euro für das Jahr 2021

Wien (OTS) Junge Menschen von 18 bis 30 Jahre sind die Zielgruppe des Europäischen Solidaritätskorps, das nun in die zweite Programmphase 2021-2027 startet. Dieses EU-Programm bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich in Freiwilligen- und Solidaritätsprojekten zu engagieren. Der OeAD, Agentur für Bildung und Internationalisierung, ist in Österreich für die Umsetzung verantwortlich. Österreich erwartet mehr als 2 Millionen Euro für das Jahr 2021.

Junge Menschen können Freiwilligeneinsätze von 2 bis 12 Monaten in ganz Europa absolvieren. Von einem Freiwilligeneinsatz, zum Beispiel bei einer gemeinnützigen Organisation in einem Programm- oder Partnerland, profitieren sowohl die Jugendlichen als auch die lokale Gemeinschaft. Weiters können Jugendliche im Rahmen von Solidaritätsprojekten gemeinsam eigene Ideen umsetzen, die anderen Menschen helfen.

Das Europäische Solidaritätskorps unterstützt insbesondere die Einbeziehung von jungen Menschen mit geringeren Chancen in Projekte. Organisationen und Unternehmen erhalten dafür im Europäischen Solidaritätskorps auch besondere Unterstützung. Neben den leicht zugänglichen und niederschwelligen Angeboten gibt es zusätzlich finanzielle Hilfe, um möglichst allen Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen.

Jakob Calice, OeAD-Geschäftsführer: „Inklusion und die Teilnahme an internationalen Aktivitäten für junge Menschen sind für den OeAD besonders wichtig. Die Möglichkeiten des Solidaritätskorps bieten die Chance, sich persönlich und gesellschaftlich zu engagieren und damit auch die Europäische Idee zu stärken.“

Einrichtungen aus Österreich können sich für Solidaritätsprojekte und Freiwilligenprojekte in zwei Antragsrunden bis 28. Mai 2021 sowie bis 5. Oktober 2021 (Frist schließt jeweils um 12.00 Uhr) bewerben.

Informationen erhalten Sie beim OeAD, der als nationale Agentur für das Europäische Solidaritätskorps beauftragt ist.

www.solidaritaetskorps.at

www.oead.at

Rückfragen & Kontakt:

OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung
Mag. Ursula Hilmar
presse@oead.at
www.oead.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.